Am Wochenende bei Burghausen

Mehrere Alkofahrer nach Disco-Besuch unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Am Wochenende stellten Beamte der Polizei Traunstein zwei Trunkenfälle fest. An dem ersten Autofahrer konnte nach einer kurzen Verfolgung und nach einem Alkoholtest ein Wert von weit über 1,1 Promille festgestellt werden. Am Sonntagmorgen konnten ebenfalls Beamten der Polizei Traunstein eine mögliche Trunkenheitsfahrt verhindern.  

In der Nacht von vergangenem Samstag auf Sonntag konnten Beamte des Einsatzzuges Traunstein beobachten, wie ein 30 Jahre alter Burghauser sein Auto in der Burgkirchner Straße parkte, ausstieg und zu Fuß weitergehen wollte. Er konnte sich jedoch nur schwer auf den Beinen halten. 

Nach kurzer Verfolgung durch die Beamten konnte der Fahrer eingeholt werden. Es war sofort klar, warum er sich kaum auf den Beinen halten konnte.

Bei dem Mann war deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von weit über 1,1 Promille. Somit wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Wie er selber sagte, wollte er nur von der Disko nach Hause. Weiter fiel den Beamten auf, dass das Auto des Mannes im Frontbereich frische Spuren eines Unfalles aufwies. Trotz intensiver Suche im Stadtgebiet von Burghausen, konnte kein Schaden gefunden werden, der sich mit dem Schaden am Fahrzeug des Burghausers in Einklang bringen ließ.

Es wird gebeten, dass sich Personen bei der Polizei melden, an deren Auto oder anderen Gegenständen in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Schaden entstanden ist. Der Schaden sollte sich in einer Höhe von 30 bis 75cm befinden und auch sehr deutlich sein. Hinweise nimmt die Polizei Burghausen (08677/96910) oder der Einsatzzug Traunstein (0861/9873205) entgegen.

Mögliche Trunkenheitsfahrt verhindert

Beamte des Einsatzzuges Traunstein überprüften am gestrigen Sonntagmorgen, gegen 6 Uhr, auf dem Parkplatz einer größeren Diskothek in Burghausen ein auswärtiges Auto, in dem sich zwei Männer befanden.

Bei dem vermeintlichen Fahrer wurde ein Alkotest durchgeführt, der mit weit über dem Erlaubten positiv ausfiel.

Da die beiden angaben, nur schlafen zu wollen, aber nicht ausgeschlossen war, dass der 29-Jährige doch noch wegfahren könnte, nahmen die Beamten den Fahrzeugschlüssel in Verwahrung. Der Mann war mit der Maßnahme einverstanden, hätte er mit einem möglichen Fahrtantritt doch einiges verlieren können.

So konnte er im Laufe des Tages seinen Schlüssel ohne Repressalien bei der Polizei in Burghausen wieder in Empfang nehmen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser