Trotz Taschen-Diebstählen und Streitereien

Polizei mit erstem Maiwies'n-Wochenende zufrieden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Aus polizeilicher Sicht verlief das erste Maiwiesn`n-Wochenende relativ ruhig, größere Auseinandersetzungen blieben aus, mehrere Taschendiebstähle sind zu verzeichnen.

Am Freitag um 22.15 Uhr fand der erste Taschendiebstahl statt. Ein jugendlicher Maiwiesn`n-Besucher fuhr mit einem Fahrgeschäft und gab seine Geldbörse in der Zwischenzeit einer Freundin, die ihn in ihre Handtasche steckte. Möglicherweise wurde dies beobachtet, da die Geldbörse im Anschluss von einem unbekannte Täter aus der Tasche entwendet wurde. Die Geldbörse wurde zwar später im Wies`n-Fundbüro abgegeben, es fehlte aber das Bargeld in Höhe von 60 Euro.

Um 22.20 Uhr musste ein 25-jähriger Waldkraiburger in Gewahrsam genommen werden. Er war dem Sicherheitsdienst aufgefallen, wie er mehrere Personen anpöbelte. Da er aber uneinsichtig war und einen Platzverweis ignorierte, landete er am Ende in der Polizeizelle.

Gegen Kopf geschlagen

Eine Körperverletzung fand gegen 23.30 Uhr statt, ein 22-jähriger Mann aus Kastl schlug nach einem Streitgespräch einem fünf Jahre jüngeren Mann, auch aus Kastl, mit der Faust gegen den Kopf, so dass dieser gegen einen Bauzaun stürzte und sich eine Platzwunde einfing.

Nach Mitternacht, um 00.15 Uhr, kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 29jährigen Burghauser und einem 19-jährigen Altöttinger. Beide mussten jeweils einen Schlag vom anderen einstecken, wer den Streit begann muss noch über die Zeugen geklärt werden.

Sachbeschädigung in Tiefgarage

Zu einer Sachbeschädigung kam es um 01.14 Uhr in der Tiefgarage, als ein Unbekannter mit dem Fuß gegen die gläserne Eingangstüre der Sparkasse schlug. Der Täter konnte zusammen mit seiner Begleiterin vor dem Sicherheitsdienst fliehen, es liegt lediglich eine Beschreibung der Begleiterin vor. Diese war etwa 35 Jahre alt, 168 cm groß, hatte lange dunkle Haare und trug ein Dirndl mit dunkler Schürze. Falls jemand die Flüchtenden gesehen hat und Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Burghausen unter Tel 08677/96910 in Verbindung zu setzen. Der Sachschaden liegt bei ca. 1500 Euro.

Am frühen Sonntag, etwa um 02.30 Uhr, kam es zu einer Körperverletzung gegen einen 20-Jährigen aus Kirchanschöring. Offensichtlich gefiel es drei etwa 20-jährigen Burschen nicht, dass der Kirchanschöringer am Rande des Festgeländes an eine Wohnanlage urinierte. Es ergab sich eine Streitigkeit in deren Verlauf der „Wildbiesler“ an der Hand verletzt wurde. Die Burschen sind derzeit nicht bekannt, weitere polizeiliche Ermittlungen sind noch erforderlich.

Bargeld und Führerschein aus Handtasche geklaut

Ein zweiter Taschendiebstahl wurde erst am Sonntag um ca. 19 Uhr mitgeteilt. Die Tatzeit war hier der Samstag, zwischen 22.30 und 23.30 Uhr. Der Geschädigten wurde im Tatzeitraum ein kleines Täschchen mit zwölf Euro Bargeld und dem Führerschein aus ihrer Handtasche entwendet. Bislang ergaben sich keine Täterhinweise. Im Zusammenhang mit Diebstählen aus den Handtaschen noch ein Hinweis der Polizei. Stellen sie Taschen nie unbeaufsichtigt ab, tragen sie Taschen am Festgelände stets verschlossen und am Körper. Auch wäre es sinnvoll nur das „Nötigste“ mitzuführen, damit im Fall des Falles der Schaden gering gehalten werden kann.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser