Dreister Fahrer in Burghausen gestoppt

Kein Führerschein und gestohlenes Kennzeichen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Am Mittwoch, gegen 16.40 Uhr, kontrollierte die Bundespolizei an der Salzlände einen Klein-Lkw und stellten dabei fest, dass das Kennzeichen als gestohlen gemeldet war.

Die Ermittlungen der hinzugezogenen Beamten der Polizei Burghausen ergaben, dass der Lkw von dem 18-jährigen Unterschleißheimer ordnungsgemäß erworben wurde, er aber ein gestohlenes Kennzeichen anbrachte, um sich die Zulassungs- und Versicherungskosten zu sparen.

Außerdem besitzt der junge Mann keine Fahrerlaubnis. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Diebstahl.

Pressemitteilung Polizeiinspektion  Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser