Frontalunfall wegen Schneeglätte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Ein Mann (34) hat einen Unfall auf der B20 zu verantworten, weil er trotz geschlossener Schneedecke die Geschwindigkeit nicht drosselte.

Am Montag, gegen 4.50 Uhr, befuhr ein 34-jähriger Burghauser mit seinem Pkw Ford Fiesta die B 20 von Burghausen kommend in Richtung Marktl. Etwa auf Höhe der Alzkanalbrücke kam er aufgrund geschlossener Schneedecke und nicht genügend angepasster Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und geriet dadurch auf die linke Fahrspur.

Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw Mazda, der von einer 58jährigen aus Kirchdorf gesteuert wurde. Diese wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen kam es jeweils zum Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000,-- Euro. Aufgrund des Unfalls musste die B 20 teilweise gesperrt werden, weshalb es zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr kam.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser