In der Brunhuberstraße in Wasserburg

Brandmelder weckten piepsend die Nachbarn - Feuerwehreinsatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Am Morgen des 16.05.2016, gegen 04.00 Uhr, wurden Anwohner der Brunhuberstrasse durch das Piepsen der Brandmelder einer Wohnung um ihren Schlaf gebracht. Sie verständigten die Feuerwehr.

Durch die zuvor eintreffenden Polizeibeamten konnte im Treppenhaus Brandgeruch festgestellt werden.

Dank der Feuermelder ließ sich die Wohnung schnell lokalisieren. Die Türe wurde von den Polizeibeamten eingetreten. Die Küche und der Flur waren bereits erheblich verraucht. Auf dem Ofen stand eine Bratpfanne mit verkohltem Essen.

Der Koch konnte im Wohnzimmer auf der Couch aufgefunden werden. Er schlief dort trotz der extrem lauten Pieps-Geräusche der Feuermelder nach dem Besuch des Frühlingsfestes tief und fest und musste geweckt werden.

Obwohl die Feuermelder ihn nicht wecken konnten, verdankt ihnen der Wohnungsinhaber möglicher Weise sein Leben. Wären die Nachbarn nicht darauf aufmerksam geworden und hätten die Polizei verständigt, so hätte sich die weitere Rauchentwicklung für ihn durchaus lebensbedrohlich auswirken können.

Feuerwehr und Notarzt waren mit vor Ort.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser