Zu schnell gewesen - Lkw-Fahrer spät erwischt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Die Autobahnpolizei zog auf der A94 einen Sattelzug aus Rumänien aus dem Verkehr. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass er offenbar kein "Tempolimit" kannte.

Am Dienstag, den 1. April, wurde durch die Autobahnpolizei Mühldorf ein Sattelzug aus Rumänien an der Anschlussstelle Altötting der A94 angehalten und kontrolliert.

Bei der Kontrolle der aufgezeichneten Geschwindigkeiten konnte ihm ein Verstoß auf der B12, am sogennanten Friesenhamer Berg bei Rattenkirchen, nachgewiesen werden.

Die dort gefahrene Geschwindigkeit ergab laut Kontrollgerät über 100 km/h statt der erlaubten 60 km/h.

Nach Entrichtung einer Sicherheitsleistung in Höhe der zu erwartenden Geldstrafe konnte der rumänische Lkw-Fahrer seine Fahrt fortsetzen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser