Mann (63) mit 2,7 Promille hinterm Steuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Die Polizei hatte es einmal mehr mit betrunkenen Autofahrern zu tun. Ein 63-Jähriger hatte schon Probleme, in sein Auto einzusteigen, bevor er schließlich mit 2,7 Promille losfuhr.

Altötting: Betrunkenen vom Fahren abgehalten

Am Sonntag, 15. Juni, kurz vor Mitternacht, wurde im Rahmen der Alkoholkontrollen im Bereich des Volksfestes eine Trunkenheitsfahrt verhindert. Aufmerksame Dultbesucher hatten zunächst beobachtet, wie ein deutlich alkoholisierter junger Mann mit seinem Pkw nach Hause fahren wollte. Sie konnten dies durch Zureden vorerst verhindern, verständigten aber trotzdem die Polizei. Als die alarmierte Streife eintraf, kam auch der 23-jährige Altöttinger zurück zu seinem Fahrzeug. Obwohl er nur einige Straßen weiter wohnhaft ist, wollte er mit seinem Pkw nach Hause fahren. Aufgrund deutlicher Ausfallerscheinungen wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden.

Winhöring: 63-Jähriger mit 2,7 Promille unterwegs

Bereits am Freitag, 13. Juni, wurde aufgrund einer Zeugenmitteilung, dass ein älterer Herr offensichtlich wegen seiner Alkoholisierung erhebliche Probleme beim Einsteigen in seinen Pkw hatte, eine Halterüberprüfung durchgeführt. Hierbei wurde der 63-jährige Winhöringer zuhause angetroffen. Er gab die Fahrereigenschaft und den Konsum von Alkohol zu. Nachdem der freiwillige Alkotest einen Wert von 2,7 Promille ergeben hatte wurde in der Kreisklinik Altötting eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser