Nach dem Brand noch eine Verpuffung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Zwei Zwischenfälle und drei Verletzte gab es in der Nacht und am Montagmorgen bei einer Recylingfirma. Zuerst brannte die Magnesiumpresse, später am Tag kam es noch zu einer Verpuffung.

Am späten Sonntagabend, 25. November, gegen 23 Uhr, wurde Großalarm für die Feuerwehr Töging und die umliegenden Wehren ausgelöst. Grund war ein Brand einer Magnesiumpresse einer Firma in der Aluminiumstraße in Töging. Warum der Brand ausbrach, war am Morgen noch unklar.

Aus bislang unbekannter Ursache geriet die in einem Nebenraum der Firma stehende Maschine um 23.03 Uhr in Brand. Die Freiwilligen Feuerwehren Töging, Mühldorf, Altötting, Mößling und Erharting waren an den schwierigen Löscharbeiten beteiligt. Obwohl die Magnesiumpresse durch die Einsatzkräfte mit insgesamt 18 Tonnen Salz abgedeckt wurde, konnte das Feuer nicht vollständig gelöscht werden.

Die Magnesiumpresse brannte noch mehrere Stunden kontrolliert weiter. Brandstiftung kann bereits zum jetzigen Stand weitestgehend ausgeschlossen werden. Trotz starker Rauchentwicklung kam es laut Einschätzung des Landratsamtes Altötting zu keiner Gesundheitsgefahr für Arbeiter oder Anwohner.

Magnesiumpresse in Flammen

Zweiter Zwischenfall am Montagmorgen

In derselben Firma kam es wenige Stunden später, um 07.50 Uhr, zu einem zweiten Zwischenfall. In einem Beprobungsofen wurde gerade Aluminium mittels Salz geschmolzen. Als zwei Arbeiter für sie auffällige Geräusche hörten, öffneten sie zur Überprüfung die Tür des Ofens. Als die beiden Arbeiter im Alter von 54 und 55 Jahren zusammen mit einem Kollegen vor dem geöffneten Ofen standen, kam es zu einer Verpuffung, durch die die beiden Arbeiter sich Brand- und Schnittverletzungen im Gesicht zuzogen.

Drei verletzte Arbeiter

Beide mussten in einem Krankenhaus ambulant und im Anschluss durch Fachärzte versorgt werden. Ihr 44-jähriger Kollege erlitt leichte Hautabschürfungen.

Die Kriminalpolizei Mühldorf hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen.

Timebreak21/Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Jakob Untersteger/Timebreak21

Zurück zur Übersicht: Holzland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser