Töging und der Boogie Woogie

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Töging - Ein Konzert-Event der Extraklasse fand am Freitagabend in Töging statt. Freunde des Blues, Boogie und Rock kamen voll auf ihre Kosten.

Wenn Christian Gumbiller und Peter Heger zur Boogie-Woogie-Nacht nach Töging laden, dann wissen alle Freunde dieser Musikrichtung, dass europäische Spitzenmusiker auftreten. Peter Hegen hatte ein abwechslungsreiches Programm versprochen. Alle vier Pianisten des Abends sind Freunde des Blues, des Boogie und Rock und alle beherrschen die Tasten eines Flügels oder Pianos weltmeisterlich. Aber sie vertraten unterschiedliche Vortragsweisen.

Den Anfang machte der inoffizielle Weltmeister des Boogie-Woogie Pianos Jürgen „Atze“ Adlung aus Erfurt. Er stellte rasch guten Kontakt zum Publikum her. Christian Gumbiller aus Töging, der Charmeur am Flügel, brachte zuerst solistisch eine Ehrung für sein Vorbild Axel Zwingenberger. Dann aber gestaltete er seinen Auftritt mit der „rauchigsten Stimme des Blues“ mit Olly M. aus Mühldorf. Beide brachten Tögings voll besetzte Kantine zum Mitsingen. Das Trio Michael Alf steigerte die Begeisterung des Publikums. Einmal durch die Eigenkompositionen des Bandleaders und ebenfalls durch hervorragende Beherrschung der Instrumente Kontrabass (Robert Klinger) und Schlagzeug (Thomas Gugger).

Boogie Woogie in Töging

nz

Zurück zur Übersicht: Holzland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser