Stadt Töging gibt Entwarnung

Nach drei Monaten: Endlich kein Chlor mehr im Trinkwasser

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Die Chlorung des Töginger Trinkwassers ist ab sofort beendet: Ende August begann die Abkochverfügung in Töging.

Seit Monaten müssen die Töginger ihr Trinkwasser wegen Verunreinigungen abkochen. Jetzt gab die Stadt Entwarnung: Die baulichen Mängel am Tiefbehälter seien in den letzten Wochen beseitigt worden, auch die beiden Kammern des Tiefbehälters seien gereinigt und desinfiziert worden. 

Nachdem die letzten Proben einwandfreie Ergebnisse geliefert haben und der Trinkwasserverordnung entsprechen, könne in enger Abstimmung mit dem Landratsamt Altötting, Gesundheitsamt, die Chlorung nunmehr mit sofortiger Wirkung aufgehoben werden. 

„Ich bedanke mich bei allen Tögingerinnen und Tögingern für das Verständnis in den letzten Wochen, in denen unser Trinkwasser gechlort werden musste“, so Erster Bürgermeister Dr. Tobias Windhorst. 

Pressemitteilung Stadt Töging 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Töging am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser