Dem Wetter getrotzt - Wette gewonnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg/Gars/Wasserburg/Schechen - Samstag am Bahnhaltepunkt Waldkraiburg. Riesenjubel bricht aus, als Matthias Krause, Marketingleiter der Südostbayernbahn, bekannt gibt:

Die Waldkraiburger haben die Wette gewonnen. Weit mehr als die geforderten 150 waren trotz widrigster Wetterbedingungen gekommen, schmetterten wenig später im Chor das Weihnachtslied "Oh Tannenbaum" und hatten damit die Voraussetzung für einen Freifahrttag für alle Waldkraiburger erfüllt.

Als Bürgermeister Siegfried Klika mit seiner Frau Helga am Samstag gegen 9.45 Uhr zum Bahnhaltepunkt kam, hatte er die Wette schon verloren gegeben. "Fast niemand war da." Doch dann strömten sie herbei, die Waldkraiburger, von allen Seiten, trotz Regens und spiegelglatter Straßen und Gehwege. "Bei schönem Wetter kann jeder", meinte eine ältere Dame aus dem Süden.

Bei diesem Wetter konnten auch ziemlich viele. 270 Sängerinnen und Sänger waren es am Ende, die sich in der Fahrradhalle am Bahnhaltepunkt versammelten. Der halbe Stadtrat ging mit gutem Beispiel voran. Mit Glühwein von der Bahn und Lebkuchen von der Stadt wurden die Wett-Teilnehmer empfangen.

Unter Leitung des erfahrenen Chorleiters Klaus Ertelt wurde bei bester Stimmung gemeinsam "Oh Tannenbaum" gesungen, und zwar mit dem richtigen Text. Der Bürgermeister hatte einige Tage zuvor in einem Radiobeitrag - biologisch korrekt, aber trotzdem falsch - die "Blätter" durch "Zweiglein" ersetzt.

"Mächtig stolz" war Klika anschließend auf die Waldkraiburger. Er gratulierte auch der Südostbayernbahn zu der "tollen Imagewerbung" und wünschte ihr immer so viele Leute, wenn ein Zug einfährt. Das kommt mit dem neuen Fahrplan, der seit 9. Dezember gültig ist, tatsächlich öfter vor als früher. Die SOB setzt nach Millionen-Investitionen in Gleis und Bahnübergänge auf der Strecke Rosenheim-Mühldorf zusätzlich vier Züge ein.

Auf diese Verbesserung wollte sie mit der Wette aufmerksam machen.

Auch Gars, Wasserburg und Schechen gewannen

Wasserburgs Bürgermeister Michael Kölbl bei Radio Charivari:

oton

Drei weitere Kommunen auf der Strecke, Gars, Wasserburg und Schechen, konnten ebenfalls die notwendige Zahl von Bürgern mobilisieren, um die Wette zu gewinnen. In Gars und Wasserburg kamen jeweils rund 200 Messchen zu den Bahnhöfen.

Allen Gewinnern hatte die Südostbayernbahn einen Freifahrttag in den Ferien versprochen. Ein Termin für Waldkraiburg steht noch nicht fest. Denkbar ist laut Bürgermeister Klika auch eine gemeinsame Fahrt mit Rahmenprogramm. Am Freifahrttag reicht dann ein Personalausweis, um kostenlos mitfahren zu dürfen.

hg/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser