Auto durch Gartenzaun - mal wieder

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Maitenbeth - Die Hausbesitzer kennen es schon: Ein Auto fährt in ihren Gartenzaun - ein 66-jähriger Münchner schaffte es  sogar bis zu Hauswand.

In Straßmaier war ein 66-jähriger Autofahrer aus München auf der B12 mit seinem Toyota in Richtung Mühldorf unterwegs. Der Wagen kam in Höhe des Rasthauses Straßmaier plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn und dann von der Fahrbahn ab. Er fuhr über eine Grünfläche, rammte einen dort stehenden landwirtschaftlichen Anhänger, durchbrach eine Hecke und einen Grundstückszaun, prallte dann gegen einen betonierten Wassertrog und schließlich gegen die dortige Hauswand, an der das Fahrzeug dann schließlich ca. 50 m nach Verlassen der Straße zum Stehen kam.

 Ursache dafür dürfte vermutlich ein Sekundenschlaf des Fahrers gewesen sein. Glücklicherweise kam zu diesem Zeitpunkt kein Fahrzeug entgegen. Der Fahrer des Wagens blieb dabei dank des angelegten Sicherheitsgurtes und des sich öffnenden Airbags unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 11.000 Euro. Für die Bewohner bleibt die Frage, ob es sich lohnt, den Zaun zu reparieren.  

Ab durch die Hecke

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser