Nur noch 32 Cent für den Liter Milch

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Haag - Statt 34 Cent für jeden Liter Milch bekommen die Erdinger Milchbauern vom Milchwerk Jäger in Haag jetzt nur noch 32 Cent.

"Angeboten wurden uns sogar nur 31 Cent. Wir haben die Verhandlungen abgebrochen", berichtete Simon Sellmeier, Vorstandsvorsitzender der Molkereigenossenschaft Erding, bei der Gebietsversammlung im Pastettener Gasthaus Wohlmuth.

"Der Preisrückgang ist nicht zu aktzeptieren. Der passt nicht zum Markt. 34 Cent sind keine Utopie, angemessen sind sogar 35 Cent", meinte Jakob Hölzl, Vorsitzender der Bayern MEG, der Dachorganisation der Milcherzeuger. Hermann Jäger, Inhaber des Haager Milchwerks, versprach, dass es nicht bei den 32 Cent bleiben werde. "Am 3. März sitzen wir wieder zusammen. Vielleicht sieht bis dahin vieles besser aus", erklärte er.

Jäger nannte als Ursache für die augenblicklich schwierige Lage den Zusammenbruch des italienischen Marktes für Mozzarella. "Bis zum Mai 2010 beherrschten wir diesen Markt bis zu 90 Prozent. Dann wurde in einer Charge ein blauer Mozzarella gefunden. Nichts ging mehr", erklärte Jäger. Der Käse habe sich durch einen Keim im Trinkwasser verfärbt, der völlig ungefährlich sei und sogar für einige Lebensmittel verwendet werde, um die blaue Farbe zu bekommen.

Das Problem sei inzwischen beseitigt. Konzerne wie Lidl würden seit Dezember wieder Jäger-Käse verkaufen. "Aber die Zeiten waren hart, haben uns etwa zehn Millionen Euro gekostet", so Jäger.

Das Milchwerk habe die Konsequenzen gezogen, neue Märkte in Osteueropa wie Polen und Ungarn erschlossen und produziere mehr Emmentaler. "Wir verlassen uns nicht mehr auf die Italiener. Außerdem zahlen die Polen und Ungarn schneller. Am Weltmarkt steigt die Nachfrage und damit der Preis. Ich bin optimistisch, das wir bald wieder mehr zahlen können", sicherte Jäger zu.

re/Wasserburger Zeitung

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser