Minister Söder in Haag: "Bayern ist stark"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Haag - Bayerns Umwelt- und Gesundheitsminister Markus Söder sprach im vollen Furch-Festzelt über aktuelle Politik und die Emotion Bayern: „Bayern ist stark - ein gutes Gefühl mit vielen positiven Emotionen."

Bayerns Umwelt- und Gesundheitsminister Markus Söder sprach im vollen Furch-Festzelt beim Kesselfleischessen über die Emotion Bayern, die mit Fortschritt und Tradition untrennbar verbunden ist. Minister Söder wünscht sich „wieder den Mut und das Selbstvertrauen für unser Land, denn es muss übergreifend über alle sozialen Schichten ein Wir-Gefühl geben“.

Nach seiner Aussage kann es nicht sein, dass die Vorwürfe der Grünen-Fraktion gegen die CSU als „Zwangsgermanisierer“, nur daher kommen, dass die Forderung nach Integration seitens der CSU als Umsetzbarkeit erforderlich wird und nicht nur als Rede-Stoff, denn wer in Deutschland lebe, sollte sich nicht hinter dem Wort Integration verstecken, sondern auch deutsch sprechen. In Bezug auf die Klimakonferenz in Kopenhagen wies Söder darauf hin „Bayern steht mit erstklassigen Standards und hervorragenden Sicherheitssystemen im Atomprogramm auf festen Beinen“. Wenn heute gefordert wird, die Atommeiler in Bayern abzustellen, bedeute dies „im gleichen Augenblick, die Atomkraftwerke der tschechischen Nachbarn zu fördern“.

Minister Markus Söder in Haag

Auch bei der Gesundheitspolitik „dürfe nicht Alles zu Lasten des kleinen Mannes gehen, oder nur für besser Verdienende bezahlbar“ bleiben, oder gar „Leistungen ab dem Rentenalter abgeschafft werden, wie in anderen hoch entwickelten Ländern wie Amerika oder unserem europäischen Nachbarn den Niederlanden“.

Markus Söder betonte: „Ich habe selbst vier Kinder und das Wohl und die Sicherheit unseres Nachwuchses ist das vordringlichstes Ziel“ und allein mit Überwachung von Straftätern sei es nicht getan. „Es muss gehandelt werden und Sexualstraftäter müssen hinter Schloss und Riegel und das am besten für Immer." Auch an seinem Vater habe er gesehen „wie wichtig Palliativ-Medizin ist, denn eine würdige Begleitung auf den letzten Metern unseres Lebens ist nicht stundenplantechnisch zu messen und erfordert vom Pflegepersonal Gefühl und Wärme die nicht von formulargetriebenen Studien oder bürokratischem Aufwand zunichte gemacht werden dürfe“.

Markus Söder schloss mit den Worten „Bayern ist stark - ein gutes Gefühl mit vielen positiven Emotionen“ und nicht umsonst „geben viele Bundesbürger, nach ihrem Lieblingswohnsitz in Deutschland gefragt, Bayern als absoluten Favoriten“ an.

aj

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser