Amt lenkt ein: keine Gutachten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Haag - Der Haager Faschingszug findet statt: Technische Gutachten brauchen nun nur mehr überdimensionierte Fahrzeuge.

Faschingspräsident Herbert Zeilinger berichtete jetzt erleichtert von einer neuen Ausgangslage. Vom Tisch ist demnach auf Grund eines aktuellen Schreibens des Landratsamtes die Verpflichtung, für alle beteiligten Wägen ein Gutachten einzufordern. Es gelten stattdessen die allgemeinen Richtlinien des Verkehrsministeriums, wie sie auch in anderen Städten vorgeschrieben sind.

Danach benötigen Faschingswägen, die breiter, höher und schwerer sind, als es der Norm entspricht, ein Gutachten, um überhaupt anfahren zu dürfen. Beim normalen Wagen gehen die Veranstalter davon aus, dass er nach Verkehrsrecht zulässig ist.

Da es nun aber im Vorfeld zu Diskussionen gekommen ist, möchte sich Herbert Zeilinger mit seinem Organisationsteam von der FaGeHa nicht nur auf die Fahrzeughalter verlassen: "Wir werden versuchen, einen Experten zu gewinnen, der vor Ort einen Blick auf die Wägen wirft, ob sie den Vorschriften entsprechen."

Geändert hat sich auf Grund der Neuregelung des zeitlichen Ablaufs allerdings der Start. So erfolgt am Faschingsdienstag, 16. Februar, bereits um 12 Uhr die Aufstellung im Haager Einkaufspark. Um 13 Uhr soll sich der Faschingszug mit Fußgruppen und Wägen dann Richtung Haager Zentrum in Bewegung setzen. "Das Interesse ist heuer außerordentlich", so Bernhard Gruber von der Faschingsgemeinschaft. Trotzdem können sich die Teilnehmer noch anmelden unter 0 80 72/12 35.

Die Zugstrecke verläuft wie im Vorjahr von der Schäfflerstraße über die Münchner und Hauptstraße am Bräuhausplatz vorbei. Die Zuschauer werden gebeten, Zugzeichen zum Preis wie im Vorjahr von 1,50 Euro zu erwerben. Knapp eine Tonne Süßigkeiten werfen die aktiven Zugteilnehmer von den Wägen.

Die Bewirtung im Zelt auf dem Bräuhausplatz läuft ab 12 Uhr. Die Party im Zelt startet wieder mit dem Discoteam SAS und dem DJ-Love, der im Außenbereich auflegt. Aufgrund verschärfter Auflagen endet die Veranstaltung dann bereits um 22 Uhr.

xy/Wasserburger Zeitung

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser