Bauausschuss diskutiert über Dreck um Containeranlage

Fluch und Segen von Altkleider-Containern in Gars

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auf dem Areal neben dem Bauhof in Gars-Bahnhof wurde der Altkleidercontainer wieder entfernt, seitdem ist es wieder sauber um die Container-Module. Ob in Mittergars und Lengmoos Altkleidercontainer aufgestellt werden, bleibt noch ungewiss.

Gars - Die Anfrage einer Organisation, zwei weitere Altkleider-Container an Standorte im Gemeindegebiet von Gars aufzustellen, behandelte der Bau- und Umweltausschuss in seiner jüngsten Sitzung.

Im Bereich des Ortes Mittergars sowie in Lengmoos sollen jeweils neben die Glascontainer-Anlagen auch Altkleidercontainer aufgestellt werden, geht es nach dem Anbieter, der um Entscheidung durch die Gemeinde Gars bat. "In Lengmoos sammelt die Landjugend regelmäßig Altkleider im Ort, ich denke, dass die Haushalte keinen allzugroßen Bedarf haben, unterm Jahr ihre Altkleider in einem Container unterzukriegen", glaubt der Lengmooser Gemeinderat, Anton Lentner. Er werde jedoch gerne bei seinen Mitbürgern nachfragen und um deren Meinung bitten.

Ebenso verhält es sich scheinbar in Mittergars. Auch hier gibt es die Möglichkeit, durch die Landjugend ausgegebene Säcke ein Mal jährlich mit Altkleidern zu füllen und von der Landjugend abholen zu lassen. "Wenn ein Altkleidercontainer in Mittergars aufgestellt wird, dann dort, wo jetzt bereits auf Gemeindegrund die Glascontainer stehen", bringt sich der Mittergarser Gemeinderat Georg Suittenpointner  in die Diskussion ein.

Schon oft gab es Ärger mit Müll

Norbert Strahllechner erläutert, dass man im Gemeindegebiet schon gute, jedoch auch schlechte Erfahrungen mit dem Angebot von Containern für Altkleider gemacht habe. "Bürger haben uns schon oft gemeldet und mit Fotos belegt, dass die Container überfüllt und sogar hinter und um den Anlagen Tüten mit Müll und Dreck abgestellt wurden", erinnert sich der Rathauschef.

In Gars direkt befinden sich zwei Container für Altkleider, in Haiden wurde ein solcher Container aufgestellt. Gars-Bahnhof jedoch hat auf dem Areal vor dem Bauhof nach besonders starken Verschmutzungen und dem Abstellen von Unrat den Kleidercontainer wieder entfernt, seitdem ist die Fläche neben den Glascontainer-Modulen wieder sauber und müllfrei. Schlussendlich wurde der Tagesordnungspunkt zurückgestellt.

Bürger werden nach Meinung gefragt

Erst nachdem die beiden Gemeinderäte Suittenpointner und Lentner in Mittergars und Lengmoss den Bedarf erörtert haben, wird es erneut zum Thema gemacht im Bauausschuss.

Zurück zur Übersicht: Gars am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser