Pemmering: Großbrand auf Bauernhof

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Pemmering - Völlig niedergebrannt ist in der Nacht ein früherer Bauernhof in Pemmering im Landkreis Erding. Ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus verhinderte die Feuerwehr.

In der Nacht zu Dienstag ist in Pemmering, einem Ortsteil von Isen, ein Nebengebäude vollständig ausgebrannt. Gegen 1.30 Uhr bemerkte ein Anwohner, der sich auf den Weg zur Arbeit machen wollte Brandgeruch. Als der Mann die Ursache dafür suchte, stellte er einen Brand auf dem Nachbaranwesen am Ahornweg fest, woraufhin er sofort die Nachbarn alarmierte. Zu diesem Zeitpunkt stand das Obergeschoss des an ein Wohnhaus angebauten Gebäudes bereits in Flammen.

Feuer in Pemmering

Die alarmierten Feuerwehren aus Mittbach, Isen, Hohenlinden, Maitenbeth, Reithofen, Schnaupping, Westach und Ebersberg rückten mit knapp 180 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung an und konnten durch ihren Einsatz verhindern, dass der Brand von dem im Vollbrand stehenden Nebengebäude auf das Wohnhaus übergriff. Das Wohnhaus wurde deshalb nur geringfügig in Mitleidenschaft gezogen. Das angebaute Nebengebäude, dessen Obergeschoss als Büro genutzt wurde, brannte jedoch vollständig aus. Aus den darunter liegenden Garagen konnte ein Pkw rechtzeitig herausgefahren werden. Ein weiterer Pkw fiel den Flammen zum Opfer.

Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Sachschaden auf etwa 300.000 Euro. Verletzte waren nicht zu beklagen, so dass die zehn alarmierten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes nicht tätig werden mussten.

Nach ersten Untersuchungen der Brandfahnder der Kriminalpolizei Erding entstand der Brand im Obergeschoss des Nebengebäudes. Die Brandursache ist noch unklar, jedoch fanden die Ermittler keine Anhaltspunkte für ein Fremd- oder Eigenverschulden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © Barth

Zurück zur Übersicht: Innsalzach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser