Seuchenalarm: Kontakt zu Ebola-Infizierten!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ebola-Alarm in Berlin

Berlin - Eine 30-jährige Westafrikanerin brach in einem Jobcenter in Berlin zusammen. Sie hat in ihrem Heimatland wohl Kontakt zu Ebola-Infizierten gehabt! *NEU: Fotos*

Ein Jobcenter in Berlin-Pankow ist von der Polizei abgeriegelt worden. Der schockierende Verdacht: Eine 30-Jährige könnte sich mit dem Ebola-Virus infiziert haben. Bislang bestätigte die Berliner Feuerwehr den Verdacht aber nicht! Was für eine Krankheit die Frau haben könne, sei völlig unklar, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Wie auf bild.de berichtet wird, brach die Westafrikanerin zusammen und erklärte, dass sie in ihrem Heimatland Kontakt zu Ebola-Infizierten hatte. Sie wurde erst in einem Notarztwagen isoliert und dann in die Infektionsabteilung des Virchow-Klinikums der Charité gebracht.

Fotos vom Einsatz vor dem Jobcenter

Ebola-Verdacht in Jobcenter in Berlin-Pankow

Die Sanitäter, die die Frau behandelten, lösten Seuchenalarm aus. Ein Amtsarzt machte sich auf den Weg in das Jobcenter, das niemand verlassen darf.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Quelle: bp/dpa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser