Im westlichen Oberbayern kam mehr herunter

Angekündigtes Unwetter verschont Region weitestgehend

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Entlädt sich das schwülwarme Wetter am Samstag noch in heftigen Gewittern? Davor warnen die Meteorologen. So sieht aktuell die Wetterlage aus. 

UPDATE 19.35 Uhr: Bleibt es trocken am Abend? 

Es scheint so, als habe die Region die angekündigte Unwetterfront am Nachmittag gut überstanden. 

Während teilweise im westlichen Oberbayern dicke Hagelkörner vom Himmel fielen, gab es bei uns nur im Berchtesgadener Land mal eine ernsthafte Unwetterwarnung der Stufe 3. 

Aktuell prognostiziert der Deutsche Wetterdienst keine Unwetter mehr für unser Gebiet. Ungemütlicher sieht es dagegen weiterhin im Raum Hessen und in Teilen Baden-Württembergs aus. 

UPDATE 18.30 Uhr: Lage hat sich beruhigt - nur im BGL sieht's schlecht aus

Mittlerweile hat sich die Wetterlage in Oberbayern deutlich entspannt. Die Unwetterkarte des Deutschen Wetterdienstes ist nun fast gänzlich grün. Orange und rot eingefärbt sind nur noch der Landkreis Traunstein und das Berchtesgadener Land. 

Besonders das Berchtesgadener Land erwischt es am Abend wohl noch richtig. Bis 19 Uhr sind ein schweres Gewitter, heftiger Starkregen und Hagel vorhergesagt. 

Auf unserem Partnerportal tz.de kann man User-Fotos aus der Region Weilheim sehen. Teilweise kamen dort Tischtennisball-große Hagelkörner herunter

UPDATE 17.10 Uhr: Warnung jetzt auch für das Berchtesgadener Land

Das Wetterbild um kurz nach 17 Uhr in Oberbayern.

Im westlichen Oberbayern hat es sich mittlerweile etwas beruhigt. Von der Unwetterwarnung der Stufe 3 ging es laut DWD wieder zurück auf Stufe 2. 

Genau dort stehen auch die Region Rosenheim, der Landkreis Traunstein und nun auch das Berchtesgadener Land. Momentan bis einschließlich 18 Uhr warnt der DWD vor starkem Gewitter aus südwestlicher Richtung

Service:

Niederschlagsradar live

Starkregen mit Niederschlagsmengen um 15 l/m² pro Stunde sowie Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h sowie kleinkörniger Hagel seien möglich.

Erstmeldung 16 Uhr: Zieht die Gewitterfront noch zu uns?

Im westlichen Oberbayern, also in den Landkreisen Weilheim-Schongau, Bad Tölz-Wolfratshausen oder auch in Garmisch-Partenkirchen gibt es bereits amtliche Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vor schweren Gewittern mit Orkanböen, heftigem Starkregen und auch Hagel. 

Zieht diese Unwetterfront auch zu uns ins südostliche Oberbayern? 

Tatsächlich gibt es schon eine Wetterwarnung vor starkem Gewitter für den Raum Rosenheim und Chiemgau - aber noch in der eher harmlosen Stufe 2 (orange). 

In Süddeutschland, insbesondere in Teilen (Nord-)Bayerns, Südhessens und Baden-Württembergs befürchten Meteorologen für den Samstagnachmittag schwere Gewitter mit Starkregen und Hagel. Tief "Elvira" bringe weiter schwülwarme "Waschküchenluft" von Südwesten her ins Land.

Aber auch an den Alpen rechnet der DWD am Nachmittag und Abend mit Gewittern mit Unwetterpotenzial. Starkregen zwischen 15 bis 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit sind möglich. 

++ Wir halten Sie über aktuelle Unwetterwarnungen für unsere Region auf dem Laufenden. ++

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser