Crash in Leitzachsenke bei Irschenberg

Schwerer Lkw-Unfall auf A8 sorgt für langen Stau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Irschenberg - Ein schwerer Lkw-Unfall ereignete sich am Freitagvormittag auf der A8. In der Leitzachsenke krachte ein Sattelzug ins Heck eines anderen Lkw.

Am Freitag, 16.09.2016, gegen 10.15 Uhr, kam es zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen.

Beide Fahrzeuge waren auf der A8 im Gemeindebereich Irschenberg in Fahrtrichtung München auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Aufgrund einer Wanderbaustelle mit Rückstauungen in der sog. „Leitzachsenke“ mußte ein 41-jähriger Pole seinen Sattelzug abbremsen. Der hinter ihm fahrende 50-jährige Bulgare konnte seinen Sattelzug mangels ausreichendem Abstand nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte dem Auflieger des polnischen Sattelzuges ins Heck.

Per Hubschrauber nach Murnau

Der Unfallverursacher wurde dabei in seinem stark beschädigten Führerhaus eingeklemmt und mußte von Kräften der Feuerwehr mittels Bergeschere geborgen werden. Er kam mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen, Verletzungen mit dem Hubschrauber ins Unfallkrankenhaus Murnau.

Crash in Leitzachsenke bei Irschenberg

Für die Bergung des Verletzten mußte die Autobahn in Fahrtrichtung München zwischen den Anschlußstellen Irschenberg und Weyarn komplett gesperrt werden. Dies hatte erhebliche Rückstauungen aufgrund des starken Verkehrs zur Folge. Der polnischen Lkw konnte seine Fahrt fortsetzen, der bulgarische Lkw mußte von einer Abschleppfirma geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 95.000 Euro.

Langer Rückstau wegen Sperrung

An der Unfallstelle waren 30 Einsatzkräfte und 6 Fahrzeuge der Feuerwehren Irschenberg und Weyarn im Einsatz und sorgten für eine reibungslose Bergung des Verletzten in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst. Der Rettungsdienst war mit 10 Leuten und 3 Fahrzeugen sowie dem Rettungshubschrauber im Einsatz.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser