Zwei Verletzte

Auto dreht sich um 180 Grad: Crash in Trostberg am Samstag

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und zwei, dem bisherigen Ermittlungsstand nach leichtverletzten Personen ereignete sich am Samstag gegen 10.45 Uhr in der Oberfeldkirchner Straße an der Einmündung der St 2091.

Eine 65-Jährige aus dem Gemeindebereich Kienberg missachtete an der Einmündung der Oberfeldkirchner Straße, die Vorfahrt eines 21-Jährigen Fahrers aus dem Landkreis Passau, welcher aus der Stadtmitte kam. Die beiden Fahrzeuge kollidierten im Bereich der Einmündung, wobei das Auto der Unfallverursacherin durch den Aufprall um 180 Grad gedreht wurde. 

Die Unfallverursacherin selbst und die Beifahrerin des zweiten Beteiligten wurden nach Erstversorgung an der Unfallstelle jeweils leicht verletzt in die Kreisklinik Trostberg zur Behandlung verbracht, beide Fahrzeuge waren durch den Unfall totalbeschädigt worden und mussten abgeschleppt werden, der geschätzte Sachschaden beträgt ca. 15.000 bis 20.000 Euro. 

Gegen die Unfallverursacherin musste ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet werden, die Bundesstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme für ca. 1 Stunde gesperrt. Neben zwei Rettungswägen und dem Notarzt war auch die Freiwillige Feuerwehr Trostberg mit einem Rüstzug zur technischen Hilfeleistung und für die Verkehrslenkungsmaßnahmen vor Ort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser