Ein Saufgelage endet im Krankenhaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Ein unerfreuliches Ende nahm ein Trinkgelage von acht Jugendlichen. Eine 14-Jährige brach zusammen und musste mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus.

Wie erst jetzt bekannt wurde, trafen sich bereits am Mittwoch, den 05.03.2014, am späten Nachmittag etwa acht Mädchen und Jungen im Alter von 13 - 19 Jahren bei einer Parkbank am sogenannten „Netto-Wald“ am Katzwalchner Weg. Die Jugendlichen tranken neben Bier überwiegend Wodka und „Feiglinge“. Gegen 20.15 Uhr brach ein 14jähriges Mädchen aufgrund ihres starken Alkoholkonsums zusammen. Ein freiwilliger Alkotest ergab einen Atemalkoholwert von weit über einem Promille. Sie musste mit Alkoholvergiftung in der Kreisklinik Traunstein stationär aufgenommen werden.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben nun, dass ein 19-Jähriger der Gruppe die alkoholischen Getränke einkaufte und ein 17-Jähriger das Geld zur Verfügung stellte. Sie ermöglichten so den jüngeren Freunden Alkohol zu trinken, obwohl es unter 16 Jahren verboten ist, welchen zu konsumieren. Da das 14-jährige Mädchen eine Alkoholvergiftung und somit einen gesundheitlichen Schaden davon trug, müssen sich nun die beiden „Einkäufer“ wegen eines Vergehens der Körperverletzung verantworten. Dazu werden das Jugendamt sowie die Führerscheinstelle benachrichtigt. Sie müssen damit rechnen, dass sie eine Führerscheinsperre erhalten und somit die nächste Zeit keine Fahrerlaubnis erwerben können.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser