"Ich möchte eine Entschuldigung"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Soyen/Haag – Drei Freunde aus Soyen wollen auf dem Haager Herbstfest eigentlich nur feiern. Dann kommt es plötzlich zu einer blutigen Auseinandersetzung.

Vier Tage nachdem eine junge Frau aus Soyen auf dem Haager Herbstfest niedergeschlagen worden ist, fehlt von dem Täter immer noch jede Spur. Mittlerweile verlässt sich die 19-jährige Melanie S. nicht mehr nur auf die Polizei, sondern macht sich selbst auf die Suche. Im Interview mit wasserburg24.de erzählt die 19-jährige Melanie S., was sich am Sonntag, 16. September 2012 zugetragen hat.

Melanie wollte eigentlich nur mit ihrem Freund, Raphael M. (20) und einem seiner Freunde auf dem Herbstfest in Haag feiern. Die Stimmung ist fröhlich und ausgelassen, bis zu dem Zeitpunkt, als sich die jungen Leute auf den Nachhauseweg machen. Es kommt zu einem unerwarteten Streit zwischen dem Freund des Paares und einem anderen Herbstfest-Besucher. Den Grund für den Streit kann niemand nennen. Raphael M. versucht mit einem "Hört auf, wir gehen doch eh gleich nach Hause!", zu schlichten. Der Unbekannte geht allerdings plötzlich auf Raphael los. Doch nicht er erhält einen Faustschlag, sondern die 19-jährige Melanie, die neben Raphael steht. Sie hat ebenfalls nur versucht, den Streit im Keim zu ersticken, bevor er eskaliert. Ohne Erfolg: das junge Mädchen fällt durch den Schlag zu Boden und ist kurz ohnmächtig. Der Täter hat sich danach sofort aus dem Staub gemacht.

"Als sie am Boden lag, war überall Blut", sagt der Freund der 19-Jährigen. Melanie hatte sich nach der Faust-Attacke eine starke Nasenverletzung zugezogen. Alle inneren Äderchen waren geplatzt. Des Weiteren, erlitt die junge Frau durch den Aufprall auf den Boden ein Schleudertrauma und muss nun eine Halskrause tragen. Melanie fällt es deshalb schwer, sich an den genauen Ablauf des Vorfalls zu erinnern: "Nachdem ich auf den Boden gefallen bin, kann ich mich an nichts mehr erinnern."

Auch die Erinnerung an den Täter fällt ihr schwer. "Ich stand, nachdem ich gestürzt bin, total neben mir", erklärt Melanie. Ihr Freund hingegen kann sich noch gut an den Schläger erinnern - "Der junge Mann ist vermutlich 20 Jahre alt, hellhaarig und trug an dem Abend ein rot-weiß kariertes Hemd." Nach diesem sucht jetzt das Paar und auch die Familie des 19-jährigen Opfers. "Ich möchte wissen, warum er davon gelaufen ist. Außerdem hätte ich gerne eine Entschuldigung", sagt Melanie. Bis der Täter gefunden wird, muss sich Melanie noch einer weiteren ärztlichen Untersuchung unterziehen. Vermutlich in ein bis zwei Wochen kann sie dann auch endlich wieder die Halskrause abnehmen und ohne Schmerzen weiterleben. Den Täter hingegen, falls er gefasst wird, erwartet eine Anzeige wegen Körperverletzung. Hinweise zu ihm nimmt die Polizei in Waldkraiburg entgegen.

Niedergeschlagen auf dem Haager Herbstfest

nk/kmr

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © nk

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser