Seehofer verleiht 61 Verdienstorden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Horst Seehofer gratuliert Erich Sixt

München - Sie kümmern sich um Menschen in Not oder fördern das Ansehen Bayerns: die Träger des Bayerischen Verdienstordens. Am Mittwoch wurden die Auszeichnungen wieder verliehen – an eine Hausfrau ebenso wie an Promis.

Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl

Zu Letzteren gerhören die Münchner Tatort-Kommissare Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl. Auch der Chefdirigent der Bamberger Symphoniker, Jonathan Nott, bekam die höchste Auszeichnung des Freistaates Bayern von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) überreicht. Geehrt wurden auch Adidas-Chef Herbert Hainer und die Schauspielerinnen Jutta Speidel, Michaela May und Monika Baumgartner sowie Theaterintendant Christian Stückl.

Neben bekannten Persönlichkeiten wurden auch Ehrenamtliche und Privatleute geehrt wie Hildegard Alscher, eine Hausfrau aus Ebersberg. Seit Jahrzehnten kümmere sie sich um ihren behinderten Sohn und ihren Ehemann, der einen Schlaganfall erlitten hat. Auch tz-Kolumnist Herbert Schneider („Der Schwager“) kann sich nun ein weiß-blaues Malteserkreuz umhängen.

Heuer wurden 61 Persönlichkeiten ausgewählt. Die Zahl der lebenden Ordensträger ist auf 2000 begrenzt.

tz

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser