Betrunkene Autofahrer in Rosenheim gestoppt

Pfaffinger (28) mit über 1 Promille in Schlangenlinien unterwegs 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - In der Nacht vom Pfingstsonntag auf Pfingstmontag wurden bei den durch die Rosenheimer Polizei durchgeführten Verkehrskontrollen mehrere Verkehrssünder festgestellt. Für einige endete die Fahrt unmittelbar nach der Kontrolle. 

Bereits ein gegen 19 Uhr in der Pichlmayerstraße in Rosenheim kontrollierter 51-jähriger Fürstätter Mofa-Fahrer blies beim Alkoholtest über ein Promille. Für ihn endete die Fahrt mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und einer weiteren Anzeige, da ihm das Gericht generell den Alkoholkonsum untersagte. Bei der Polizeiinspektion Rosenheim wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Mofa-Schlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt.

Rollerfahrer ohne Führerschein unterwegs

Gegen 20:30 Uhr wurde dann ein 41-jähriger ägyptischer Pkw-Führer in der Innsbrucker Straße einer Kontrolle unterzogen. Bei dem ausgehändigten Führerschein handelte es um einen im Internet bestellbaren Internationalen Führerschein, der keine Gültigkeit besitzt. Einen gültigen Führerschein besaß der Fahrer nicht. Den Mann erwarten auch in diesem Fall zwei Anzeigen, eine wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, eine wegen Urkundenfälschung.

Wenig später wurden ein 16-jähriger Rollerfahrer aus Prutting in der Edlinger Straße in Prutting kontrolliert. Hier wurde festgestellt, dass der Jugendliche noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Er und sein ebenfalls 16-jähriger Beifahrer, welcher auf dem Sozius mitfuhr, mussten nach der Kontrolle die Reise zu Fuß fortsetzen. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

In Schlangenlinien durch die Stadt

Im weiteren Verlauf den Abends wurden dann noch drei schwerwiegende Alkoholsünder aus dem Verkehr gezogen. Ein 40-jähriger Waldkraiburger, welcher mit seinem Pkw die Rosenheimer Simsseestraße befuhr, musste sich einer Blutentnahme unterziehen, da der Alkoholtest einen Wert von über einem Promille anzeigte.

Der zweite, ein 28-jähriger Pfaffinger blüte das gleiche, er fuhr die Innstraße in Rosenheim mit seinem Pkw sogar in Schlangenlinien, was die Beamten der Polizeiinspektion Rosenheim natürlich mit einer Kontrolle würdigten. Der Grund für die Schlangenlinien, wie könnte es anders ein, war ebenfalls Alkohol am Steuer. Der Alkotest zeigte einen Wert weit über einem Promille an. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt.

Polizei kündigt weitere Schwerpunktkontrollen an

Den höchsten Alkoholwert als Führer eines Kraftfahrtzeugs erzielte schließlich ein 29jähriger rumänischer Pkw-Lenker am Rosenheimer Brückenberg, welcher seine vier Mitfahrer nach Hause fahren wollte, jedoch vor Erreichen des Ziels durch einen Streifenwagen angehalten wurde. Der Alkotest zeigte in seinem Fall fast zwei Promille an. Es folgte die obligatorische Blutentnahme, sowie eine Sicherstellung seines rumänischen Führerscheins zur Eintragung eines Sperrvermerks, welcher ihm zukünftig das Führen von Kraftfahrzeugen in Deutschland untersagt.

In allen drei Fällen erfolgte Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Die Polizeiinspektion Rosenheim weist aufgrund der Anzahl der Delikte darauf hin, dass auch in Zukunft die Schwerpunktkontrollen zur Überwachung der Verkehrssicherheit fortgesetzt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser