Gefährliche Situation in Weißbach an der Alpenstraße

Kinder finden scharfe Munition aus dem zweiten Weltkrieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schneizlreuth - Eigentlich wollten die Kinder nur draußen spielen, doch dann fanden sie scharfe und gefährliche Munition - aus dem zweiten Weltkrieg.

Kinder haben am Mittwochnachmittag in einem Waldstück bei Weißbach an der Alpenstraße, direkt neben der Bundesstraße 305, beim Spielen Munition aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Es handelt sich bei der Fundmunition um Gewehrpatronen im Kaliber 8x33 und um 15 sogenannte Flak-Granatpatronen 38 im Kaliber 20x138B.

Die für Historiker und Sammler durchaus interessanten Fundstücke waren in einem völlig intakten Zustand, jedoch für nicht fachkundiges Personal und bei nicht sachgerechtem Umgang äußerst gefährlich. Die Kinder teilten ihren brisanten Fund glücklicherweise den Eltern mit und diese wiederum kontaktierten unverzüglich die zuständige Polizeidienststelle.

Kampfmittelräumdienst aus München vor Ort

Nach einer Rücksprache mit dem Kampfmittelräumdienst aus München konnte am gleichen Abend noch der sichere Abtransport erfolgen. Nach Übergabe der Munition an einen Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes aus München, kann diese nun sachgerecht entsorgt werden.

Finger weg von Fundmunition! - Kontaktieren Sie bitte umgehend über Notruf die Polizei (Notruf - 110) oder die nächstmögliche Polizeidienststelle.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser