User-Meinungen

Wie oft ist der Meridian wirklich überfüllt?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - War der völlig überfüllte Meridian am Mittwochmorgen eine extreme Ausnahme? Das fragten wir unsere User auch über Facebook. Diese Erfahrungen teilten sie mit:

Nachdem am Mittwochmorgen über 50 Pendler den Meridian nach München am Bahnhof in Grafing verlassen mussten, weil der Zug zu schwer war, wollten wir von unseren Usern auf Facebook und unseren Portalen wissen: Wie oft ist der Zug nach München wirklich überfüllt? War das eher ein extremer Einzelfall, weil der Zug nur mit einer Garnitur unterwegs war, oder kommt so etwas öfter vor?

Die Meinungen unserer User spalten sich in zwei Lager auf. Die einen sind der Meinung: "Hab ich noch nie erlebt. Im Gegenteil", wie Karl B. Auch Lukas G. kann das bestätigen: "Ich fahr‘ jeden Tag mit dem Meridian und eigentlich ist es nie unangenehm voll." Das Problem mit dem zu kurzen Zug kann Verena P. nicht nachvollziehen: "Ich pendle täglich zwischen Flintsbach und Rosenheim. Dieser Zug fährt nach München weiter, mit jeweils mindestens zwei Garnituren" Heinrich D. schließt sich an: "Auch ich fahre regelmäßig mit dem Meridian und bin mehr als zufrieden."

Michael G. beschreibt seine Erfahrungen mit dem Meridian dagegen anders: „Ab Aßling gibt es teilweise keine Sitzplätze mehr. Das bedeutet 20 Minuten stehen bis München Ost.“ Das findet er allerdings für jeden "zumutbar". Mit dem Zug gehe es immerhin schneller als mit dem Auto auf der Autobahn.

Für Marie B. sieht die Situation anders aus: „Das war nicht das erste Mal - ab Aßling bekommen schon die wenigsten noch einen Sitzplatz!“

Ein Nutzer mit dem Namenskürzel RW hat auch eher negative Erfahrungen gemacht: "Die Züge zu den Hauptverkehrszeiten sind generell überfüllt, egal in welcher Richtung. Hier wurde offensichtlich mit der falschen Kapazität kalkuliert." Auch Daniel B. kann nichts Gutes berichten. Er fahre oft nach Salzburg und zu bestimmten Uhrzeiten wäre jeder zweite Zug so überfüllt, dass man kaum stehen könne.

Userin Natalie M. äußert ihre Verständnislosigkeit: "Der Meridian (Salzburg in Richtung München), der von Traunstein aus um 15.41 Uhr bis nach Rosenheim mit einer Zug-Garnitur fährt, ist immer überfüllt. Erst ab Rosenheim fährt der mit zwei Garnituren weiter. Obwohl zu dem Zeitpunkt in Rosenheim mehr Leute aus- als einsteigen!"

Konkret zu dem Vorfall am Mittwochmorgen äußert sich Userin Ju N. Sie kann beide Seiten, die der Fahrgäste und die des Meridian-Personals, verstehen: "Klar ist es nervig, wenn man wegen Überfüllung aussteigen muss. Aber wie groß wäre das Geschrei gewesen, wenn etwas passiert wäre!"

LC/rored

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © sl

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser