Video: Rosenheimer Panorama-Kreuzung gesperrt

Auto kracht in Polizeiwagen: Vier Verletzte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Am Mittwoch gegen Mittag ereignete sich ein Unfall an der Panoramakreuzung in der Kufsteiner Straße. Ein Auto krachte in ein Polizeifahrzeug. Vier Personen wurden verletzt.

UPDATE, 15.52 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Mittwoch, 27.04.2016, ist es in Rosenheim zu einem Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Polizeifahrzeuges gekommen. Der Einsatzwagen war mit Blaulicht und Sirene auf Einsatzfahrt. In beiden beteiligten Fahrzeugen wurden Personen verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 11.35 Uhr in Rosenheim, auf der sogenannten „Panoramakreuzung“. Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim waren auf einer Einsatzfahrt stadtauswärts unterwegs, als es zu dem Unfall im Kreuzungsbereich kam. Drei querende Fahrzeuge blieben wegen dem nahenden Einsatzfahrzeug stehen, mit einem vierten kam es schließlich zur Kollision.

Der Fiat einer Rosenheimerin traf den Polizei-VW-Bus seitlich, weswegen dieser am Kreuzungsende gegen einen Ampelmast stieß und diesen umwarf. Bei dem Unfall erlitt die Fahrerin des Fiat leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden, ihre Beifahrerin wurde wegen einem Schock behandelt. Die Fahrerin und der Beifahrer des Polizeifahrzeuges erlitten ebenfalls leichte Verletzungen und wurden auch ambulant behandelt.

Vor Ort waren mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes und die Feuerwehr Rosenheim im Einsatz. Die Unfallaufnahme übernahmen Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim.

UPDATE, 14.15 Uhr: 2 Autos, 4 Verletzte

Am Mittwoch um 11.35 Uhr kam es auf der Kufsteiner Straße in Rosenheim an der sogenannten "Panorama-Kreuzung" zu einem Unfall. Eine Autofahrerin übersah beim Einfahren in die Kreuzung wohl das Einsatzfahrzeug der Polizei, das mit Sondersignalen (Blaulicht, Martinshorn) stadtauswärts unterwegs war. Daraufhin sei das Auto seitlich in den Polizeiwagen gekracht, wie Andreas Guske, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gegenüber rosenheim24.de bestätigte.

Schleudertrauma, Prellungen und Schock

Im Gegensatz zu ersten Informationen sei aber kein drittes Fahrzeug involviert. Drei weitere Fahrzeuge hätten die Sondersignale erkannt und waren rechtzeitig an der Kreuzung stehengeblieben.

Bei dem Unfall wurden offenbar vier Personen verletzt: Die Beamtin, die das Polizeiauto fuhr, erlitt ein Schleudertrauma. Ihr Kollege auf dem Beifahrersitz zog sich Prellungen und Schnittverletzungen zu. Die Fahrerin des anderen Autos wurde ebenfalls leicht verletzt, ihre Beifahrerin erlitt einen Schock.

Ampelmast umgefahren

Der Rettungsdienst habe die Verletzten vor Ort versorgt und sie teilweise ins Krankenhaus gebracht, wie Guske bestätigte. Wegen eines umgefahrenen Ampelmastes war die Feuerwehr ebenfalls vor Ort.

Die Kreuzung soll in diesen Minuten wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Einen ähnlichen Unfall gab es bereits im Jahr 2013, nicht weit der jetzigen Unfallstelle: Damals kollidierte ein Polizeiauto beim Überqueren einer Kreuzung mit dem Wagen einer 84-Jährigen. Auch bei dem damaligen Vorfall wurden mehrere Personen verletzt.

Bilder: Unfall mit Polizeiauto an der "Panorama-Kreuzung"

Erstmeldung:

Am Mittwoch gegen Mittag ereignete sich ein Unfall an der Panoramakreuzung in der Kufsteiner Straße. Daran waren nach ersten Informationen von vor Ort drei Fahrzeuge, darunter ein Polizeifahrzeug beteiligt.

An der "Panorama-Kreuzung" hat es am Mittwoch heftig gekracht.

Es soll mehrere Verletzte gegeben haben, wie schwer ist aber noch nicht bekannt. Ebenso ist noch unklar, wie es zu diesem Unfall kommen konnte. Rettungskräfte sind vor Ort, sichern die Unfallstelle und kümmern sich um die Verletzten. Die Polizei ermittelt derzeit noch den Unfallhergang.

jre

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser