Bergungsarbeiten in Rosenheim

Video: Schlamm und Sand - Polizeiauto wieder an Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Am 9. Juni stürzte der Streifenwagen im Rosenheimer Stadtteil Kastenau in den Inn. Genau eine Woche später wurde das Fahrzeug nun gefunden. *Neu: Video*

UPDATE, 15.20 Uhr: Polizeimeldung

Die Bergung des im Inn versunkenen Dienstfahrzeuges ist abgeschlossen. Es konnten dabei der Großteil der Ausrüstungsgegenstände geborgen werden. Insbesondere die sensiblen taktischen Einsatzmittel wie etwa Bewaffnung konnten gesichert werden.

Das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden und wurde auf das Areal der Polizeiinspektion Rosenheim verbracht. Die Untersuchungen zur Unfallursache gehen derweil weiter.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

UPDATE, 14.35 Uhr: Bergungsarbeiten abgeschlossen

Das versunkene Polizeiauto von Rosenheim ist wieder an Land. Mithilfe eines Krans wurde der Streifenwagen, der vor einer Woche in den Inn gestürzt war, aus dem Wasser gezogen.

Informationen von vor Ort zufolge soll der Wagen nach der Bergung doppelt so schwer gewesen sein wie im ursprünglichen Zustand. Grund hierfür ist eine große Menge Schlamm und Sand im Inneren. Auch Wasser sei in die vielen Hohlräume des Autos eingedrungen.

Mittlerweile ist das Auto abtransportiert, die Bergungsarbeiten sind abgeschlossen.

Bilder: Polizeifahrzeug aus Inn geborgen

UPDATE, 12.40 Uhr - Taucher fanden das Fahrzeug am Vormittag

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd nun in einer Pressemitteilung mitteilte, haben Taucher am Donnerstagvormittag ein Objekt überprüft, das am Mittwoch über eine Sonarsuche durch die Wasserschutzpolizei Prien geortet wurde

Die Taucher der Bereitschaftspolizei konnten bestätigen, dass es sich dabei um das verschwundene Polizeifahrzeug handelt. 

Laut der Pressestelle des Polizeipräsidium laufen derzeit die Bergungsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit einer Spezialfirma

Unklar ist derzeit, ob sich die Maschinenpistole noch im Auto befindet, die zur Standardausrüstung der bayerischen Polizei gehört. Ferner weitere polizeiliche Gegenstände wie Jacken und Funkgeräte.

UPDATE, 12 Uhr - Streifenwagen wurde gefunden

Das ging jetzt aber schnell! Wie rosenheim24.de nun von unserem Reporter erfuhr, hat die Polizei in der Zwischenzeit schon längst die genaue Stelle lokalisiert

Der Streifenwagen ist demnach nicht weit gekommen und liegt immer noch im Inn im Rosenheimer Stadtteil Kastenau. Ein Kran wurde zu der Stelle gerufen, um das Polizeifahrzeug zu bergen. 

*Video und Fotos von den Bergungsarbeiten folgen in Kürze*

Meldung von 10.55 Uhr:

Schon bald könnten Taucher auf die Suche nach dem verschwundenen Polizeifahrzeug gehen, sagte Polizeisprecher Jürgen Thalmeier auf Nachfrage von rosenheim24.de. Mittlerweile seien einige Stellen im Inn durch ein Sonargerät der Wasserschutzpolizei aus Prien lokalisiert worden, an denen sich möglicherweise das Polizeifahrzeug befindet. 

Sollte sich dann eine Stelle durch die Taucher bestätigen, müsse im nächsten Schritt geplant werden, wie eine Bergung bewerkstelligt werden kann. 

Nähere Informationen zum Zustand der beiden Beamten, die sich noch aus dem Wagen und im Inn vor der gefährlichen Strömung retten konnten, wollte Thalmeier nicht abgeben.  

Polizeiauto stürzt bei Rosenheim in Inn

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © jre

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser