Aus dem Verkehr gezogen

Kolbermoorer (22) ohne Führerschein auf Pokemonjagd in Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Unsere Leser waren sich kürzlich in einer Umfrage bereits sicher: Pokemon Go wird die nächste große Gefahr im Straßenverkehr. Das an dieser Befürchtung etwas dran sein könnte, bewies nun ein junger Mann aus Kolbermoor.

Lesen Sie auch:


Ein 22-jähriger Kolbermoorer fuhr, mit dem Auto seiner Freundin, gegen 00.50 Uhr mit seinen Freunden durch Rosenheim um Pokemon zu fangen. Da es der Kolbermoorer scheinbar ziemlich eilig hatte, wurde er durch eine Streife der Polizeiinspektion Rosenheim in der Salinstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Zunächst gab der Fahrer an, seinen Führerschein zu Hause vergessen zu haben, räumte dann aber im Verlauf der Kontrolle ein, seit einem Entzug der Fahrerlaubnis vor 2 Jahren keine mehr zu besitzen.

Den Kolbermoorer kommt die Jagd nach den kleinen Monstern nun ziemlich teuer zu stehen, gegen ihn wird jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

In einer Umfrage waren sich unsere Leser vor kurzem bereits sicher:  Pokemon Go wird die nächste große Gefahr im Straßenverkehr:

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser