Biker-Trio liefert sich irre Jagd mit Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Als drei Motorradfahrer die Polizei erblickten, versuchten sie zu flüchten. Die filmreife Verfolgungsjagd durch zwei Stadtteile endete jedoch mit einer Menge Ärger:

Am Ostersonntag führten Beamte der Rosenheimer Inspektion eine Standkontrolle im Stadtgebiet durch. Mehrere Verkehrsteilnehmer wurden dort kontrolliert. Grundsätzlich führten die Kontrollen jedoch zu einem positiven Fazit. Gegen 17 Uhr sollten jedoch drei Motorradfahrer kontrolliert werden. Als die drei Biker die Polizisten bemerkten, legte sie jedoch eine Vollbremsung ein, drehten ihre Motorräder auf der Straße und flüchteten vor der Polizei. Hierzu überfuhren sie einen größeren Kreuzungsbereich trotz deutlichem Rotlicht der Ampelanlage.

Unverzüglich nahm die Polizei die Verfolgung der Motorradfahrer auf. Die Biker lieferten sich in der Folge eine filmreife Verfolgungsjagd durch zwei Stadtteile von Rosenheim. Im Aicher-Park in Rosenheim wurde schlussendlich ein 17-jähriger Bad Aiblinger zur Kontrolle gezwungen, nachdem er sogar mit seiner Motocross-Maschine über einige Verkehrsinseln gesprungen war. Bei dem 17-Jährigen wurden mehrere Mängel an der Motocross-Maschine festgestellt. Unter anderem wurde die Auspuffanlage manipuliert, weshalb die Betriebserlaubnis erlischt. Zudem war der Bad Aiblinger nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis für das Motorrad.

Der zweite Motorradfahrer wurde im Rahmen einer Fahndung durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Aibling in Kolbermoor festgenommen. Das Motorrad stand bereits verdeckt in einer Garage. In unmittelbarer Nähe wurde der 20-jährige Fahrer festgestellt und festgenommen. Auch bei diesem Motorrad wurden erhebliche Mängel festgestellt, da der hintere Reifen lediglich 0,02 Millimeter hatte. Vorgeschrieben sind jedoch 1,6 Millimeter Profiltiefe.

Der dritte Biker (schwarz gekleidet, schwarzer Helm, schwarzes Motorrad der Marke Yamaha) konnte flüchten. Gegen alle drei Motorradfahrer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt, da mehrere Autofahrer stark abbremsen mussten und es im Aicher-Park beinahe zum Unfall kam.

Ferner verdeckten der Kolbermoorer sowie der Bad Aiblinger während ihrer Flucht die Kennzeichen, weshalb auf beide ein Strafverfahren wegen Kennzeichenmissbrauch hinzukommt. Zeugen die den Vorfall ebenfalls beobachtet haben oder gar durch den Vorfall gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031 / 200-2200 zu melden.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser