Spendenaktion: Es geht auf die halbe Million zu

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Bei der Aktion "Fluthilfe Rosenheim" der OVB-Heimatzeitungen, die vielen Hochwasseropfern in der Region den Neustart erleichtern soll, reißt der Spendenstrom nicht ab.

Gestern kletterte der Betrag auf über 480.000 Euro.

Für Betroffene in der Stadt Rosenheim wurde bei der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling (Bankleitzahl 71150000) das Konto mit der Nummer 99333 eingerichtet. Dort befinden sich inzwischen über 205.000 Euro. Allein in Rosenheim sind 2100 Haushalte betroffen, vor allem in den Stadtteilen Schwaig, Oberwöhr und Aisingerwies.

Lesen Sie auch:

Das Konto mit der Nummer 99911 ist für Flutgeschädigte im Landkreis Rosenheim und im Chiemgau bestimmt. Für sie haben Leserinnen und Leser der OVB-Heimatzeitungen sowie die heimische Wirtschaft bereits über 276.000 Euro gespendet. Der Großteil des Geldes geht nach Kolbermoor. Dort rechnen die Behörden nach ersten Schätzungen mit 700 betroffenen Haushalten. Teilweise stand das Wasser dort 80 Zentimeter hoch in den Wohnzimmern.

Vermutlich schon heute wird die "Fluthilfe Rosenheim" - eine gemeinsame Aktion von OVB-Heimatzeitungen, Stadt und Landkreis Rosenheim - die Marke von einer halben Million Euro knacken. Und wenn die 100.000-Euro-Spende von Krones verbucht ist, geht es sogar schon auf die 600.000 Euro zu. Der Krones-Scheck wurde gestern an Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, Landrat Josef Neiderhell und Kolbermoors Bürgermeister Peter Kloo übergeben.

ls/OVB-Heimatzeitungen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser