24-Jähriger hatte keinen Führerschein

Filmreife Flucht vor Polizei: Biker rast durch Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Waghalsige Manöver bei einer Verfolgungsjagd: Ein 24-Jähriger wollte einer Polizeistreifen entkommen. Mit seinem Motorrad raste er dabei durch die Innenstadt:

Am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, befand sich eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Rosenheim in der Äußeren-Münchener-Straße. Die Beamten wurden auf einen Motorradfahrer aufmerksam, welcher trotz sehr hohem Verkehrsaufkommen und entsprechendem Gegenverkehr zahlreiche Fahrzeuge überholte. Ebenfalls fuhr er am Kreuzungsbereich "Am Grieß" (Höhe Fürstätt) bei Rotlicht über eine Ampelanlage.

Unverzüglich wollten die Polizisten den Motorradfahrer stoppen. Allerdings beschleunigte dieser zuvor so stark sein Motorrad, dass der Versuch einer Anhaltung erst am Bahnhof Rosenheim möglich war. Als dem Fahrer ein entsprechendes Anhaltesignal "STOPP Polizei" gezeigt wurde, schüttelte dieser den Kopf und entzog sich der Polizeikontrolle.

Mit über 100 km/h Richtung Innenstadt

Mit über 100 km/h fuhr den Motorradfahrer in Richtung Innenstadt. In der Samerstraße fuhr er in falscher Richtung in eine Einbahnstraße und wollte die Polizisten abschütteln. Zahlreiche Verkehrsteilnehmer und Fußgänger mussten ausweichen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Durch die Streife wurde der Abstand zum Motorradfahrer vergrößert um diesen nicht zu noch waghalsigeren Fahrmanövern zu animieren.

Jedoch fuhr der Fahrer weitere viermal mit seinem Motorrad bei "Rot" über Ampelkreuzungen im Innenstadtbereich.

Rosenheimer hatte keinen Führerschein

Anschließende Ermittlungen brachten den Grund für das Verhalten des Motorradfahrers zu Tage: Der 24-jährige Fahrer aus Rosenheim ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für Motorräder. Bereits im vergangenen Mai entzog sich der junge Mann einer Polizeikontrolle mit seinem Motorrad im Landkreis Rosenheim.

Gegen den 24-Jährigen wurden zahlreiche Strafverfahren eingeleitet. Unter anderem wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung und Nötigung im Straßenverkehr.

Suche nach Zeugen - Lob an Passanten

Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen dieser Tat. Zeugen welche Beobachtungen zur Flucht oder zum Verhalten des flüchtigen Motorradfahrers gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031-200-2200 zu melden. Explizit sucht die Polizei hier den Fahrer eines Linienbusses, welcher von der Frühlingsstraße in die Ellmaierstraße fuhr und aufgrund des Rotlichtverstoßes des Motorradfahrers stark abbremsen musste.

Weiterhin spricht die Polizeiinspektion Rosenheim mehreren Passanten ein großes Lob und Dank für die Mithilfe an der Fahndung nach dem Motorradfahrer aus. Mehrere Passanten machten die eingesetzten Polizeistreifen immer wieder auf die Fluchtrichtung aufmerksam. Auch durch dieses sehr vorbildliche Verhalten konnte der Mann identifiziert werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser