Dramatischer Unfall bei Bad Reichenhall

Mit Kopf gegen Zapfsäule geknallt: Biker wiederbelebt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Am Freitag, gegen 16.15 Uhr, ereignete sich auf der Alpenstraße im Ortsgebiet von Weißbach ein folgenschwerer Motorradunfall. Dabei schwebte ein 41-Jähriger in Lebensgefahr.

Pressemeldung der BRK Berchtesgadener Land

Aufgrund der hochsommerlicher Temperaturen waren die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes am Freitag pausenlos gefordert. 

Gegen 16.15 Uhr war ein 41-jähriger Motorradfahrer aus Tschechien in Weißbach an der Alpenstraße aus bisher ungeklärter Ursache von der B305 abgekommen und in die Zapfsäule der dortigen Tankstelle geprallt, wobei er schwere Kopfverletzungen erlitt. Ersthelfer und Rettungskräfte des Roten Kreuzes konnten den Mann erfolgreich wiederbeleben.

Der Biker fuhr mit seinem Kollegen, der ebenfalls mit dem Motorrad unterwegs war, in Richtung Bad Reichenhall. Auf Höhe der Tankstelle verlor er die Kontrolle über sein Kraftrad und geriet nach rechts über einen Grünstreifen auf das dortige Tankstellen-Gelände, wo er stürzte und mit dem Kopf gegen eine Zapfsäule prallte. Der Mann blieb bewusstlos liegen - mehrere Menschen, die sich auf dem Gelände befanden, blieben glücklicherweise unverletzt.

Ersthelfer fingen sofort an, den 41-jährigen wiederzubeleben. Die Leitstelle Traunstein schickte das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen aus Bad Reichenhall und der Freilassinger Notärztin zum Unfallort, die gerade einen Patienten zur Kreisklinik Bad Reichenhall begleitet hatte. Die Retter konnten den Mann erfolgreich wiederbeleben und brachten ihn dann ins Salzburger Landeskrankenhaus. 

Unklar ist, ob ein internistischer Notfall oder der Aufprall mit dem Kopf Ursache für den Kreislaufstillstand waren. 

Am Motorrad und an der Zapfsäule entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtete hatten, sollen sich bei der Polizei in Bad Reichenhall melden (Telefon: 08651/9700).

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Ein 41-jähriger Mann aus der Tschechischen Republik fuhr mit seinem Kollegen, welcher ebenfalls mit dem Motorrad unterwegs war, in Richtung Bad Reichenhall. Auf Höhe der Tankstelle verlor er aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Kraftrad, kam nach rechts über einen Grünstreifen auf das Tankstellengelände. Hier kam er zu Sturz und prallte mit dem Kopf gegen die Zapfsäule. 

Der Kraftfahrer blieb leblos liegen. Mehrere Personen, die sich zum Unfallzeitpunkt auf dem Gelände befanden, blieben glücklicherweise unverletzt. Die anwesenden Personen leiteten sofort Reanimationsmaßnahmen ein. Der Motorradfahrer kam mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus. Am Motorrad und an der Zapfsäule entstand ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro. 

Zeugen, die den Unfall beobachtete hatten, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Reichenhall, Tel.: 9700 zu melden.

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser