Miese Aussichten zum EM-Auftakt

Fällt Public Viewing am Sonntag ins Wasser?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Der Sommer kommt nicht richtig in Fahrt! Nun macht uns Wetterexperte Dominik Jung für den EM-Auftakt keine großen Hoffnungen. 

Nach den Unwettern der letzten Tage und einem kleinen Zwischenhoch derzeit, kommt nun wohl die "Schafskälte" auf uns zu. Eine "deutliche Abkühlung" für die kommende Woche prognostiziert der Diplom-Meteorologe von wetter.net. Damit nicht genug: Es soll wieder viel regnen! 

"Freundliches und stabiles Hochsommerwetter ist daher nicht in Sicht. Beim Public Viewing im Freien wird der Regenschirm zu einem treuen Begleiter werden!", erklärt Jung. 

Für das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Ukraine am Sonntag befürchtet der Wetterexperte besonders im Süden Deutschlands immer wieder Schauer. Am Austragungsort selbst, in der Region Lille, wird das Wetter auch nicht viel besser sein. Die Werte liegen dort zum Anstoß bei rund 17 Grad und man muss auch dort mit dem ein oder anderen Schauer rechnen.

Quelle: Pressemitteilung Diplom-Meteorologe Dominik Jung, wetter.net

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser