In Oberaudorf wird man bald (fast) fliegen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild: Seilrutsche oder auch Flying Fox genannt.

Oberaudorf – "In die Luft gehen" können Besucher des Hochecks im Herbst dieses Jahres. Der Bau- und Umweltausschuss hat einer neuen Attraktion zugestimmt:

Der "Oberaudorfer Flieger" ist am Dienstag, 09.04. einstimmig im Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Oberaudorf abgesegnet worden. Damit können die Hocheck-Bergbahnen mit den Vorbereitungen zum Bau der neuen Seilrutsche, auch Flying Fox genannt, loslegen.

Schon am Sonntag werden Imissionsmessungen durchgeführt, welche Störfaktoren in der Umgebung feststellen sollen. "Wir glauben, dass die Werte positiv ausfallen. Das Lauteste werden Kinderlachen und Autotüren sein, die zuschlagen", sagt Hannes Rechenauer von den Hocheck-Bergbahnen gegenüber rosenheim24.

Bis alle Gutachten, die für den Bau benötigt werden, zusammen sind, vergehen noch ein paar Monate. Hannes Rechenauer rechnet allerdings damit, dass die Seilrutsche im Herbst dieses Jahres stehen wird. Die Seilrutsche wird dann an zwei Rollen über 650 Meter von der Mittelstation zur Talstation führen und beschleunigt auf bis zu 70 Stundenkilometer. Der kurze Spaß soll pro Person etwa 20 Euro kosten. Insgesamt investieren die Hocheck Bergbahnen 400.000 Euro in die Seilrutsche.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser