Nach Hochwasserkatastrophe in Simbach

Behörden danken Fluthelfern - B12 ab Montag gesperrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hochwasser in Bayern

Simbach/Pfarrkirchen - Großen Dank sprechen Polizei und Landkreisverwaltung allen ehrenamtlichen Helfern aus. Die Hilfsbereitsschaft am Wochenende war überwältigend. Ab Montagmorgen ist die B12 komplett gesperrt.

Die Polizei und die Landkreisverwaltung bedanken sich bei allen ehrenamtlichen Helfern, die im Überschwemmungsgebiet im Einsatz waren und sind, weil es bislang keine Probleme gab, wenn es darum ging, die Vorgaben und Weisungen der Polizei bei der Nutzung von Parkplätzen und auch im Straßenverkehr rund um die Überschwemmungsgebiete zu befolgen.

„Die Vernunft der Helferinnen und Helfer erleichtert der Polizei und den Rettungs- und Hilfskräften die Arbeit in ganz besonderer Weise“, betonten Landrat Michael Fahmüller und der zuständige Pressebeauftragte der Polizei, KHK Christian Biedermann. Besonders erwähnenswert sei, dass heute fast keine Schaulustigen die Arbeit von Polizei und Hilfskräften behinderten.

Die Parksituation an der B12 wird auch am Sonntag, den 05.06.2016 beibehalten, allerdings muss die B12 wegen anstehender dringender Arbeiten ab Montag, den 06.06.2016 ab 5.00 Uhr morgens wegen dringender Bauarbeiten geräumt sein. Sie ist vorerst in diesem Gebiet voll gesperrt.

Pressemitteilung Pressemitteilung des Landkreises Rottal-Inn und der Polizei

>>> Die Ereignisse vom Wochenende zum Nachlesen <<<

>>> Die Ereignisse vom Freitag zum Nachlesen <<<

>>> Die Ereignisse vom Donnerstag zum Nachlesen <<<

>>> Die Ereignisse vom Mittwoch zum Nachlesen <<<

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser