Vollsperrung in der Donnerstagnacht

1,82 Promille: 17-Jähriger irrt in München über Gleise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Fast eine halbe Stunde mussten am Freitagmorgen die Gleise zum Münchner Hauptbahnhof wegen eines alkoholisierten 17-jährigen Gautingers gesperrt werden.

Kurz nach Mitternacht meldete ein Lokführer eine männliche Person, die sich aus dem Bereich eines Kulturzentrums nahe der Friedenheimer Brücke im Gleisbereich in Richtung des ICE-Betriebswerkes zur Bayerstraße bewegte. Der Zugverkehr von und zum Münchner Hauptbahnhof wurde eingestellt um nach der Person zu suchen und diese nicht zu gefährden. Kurz vor 0.30 Uhr stellten Bahnmitarbeiter einen alkoholisierten 17-Jährigen und übergaben ihn der Bundespolizei.

Bei dem Jugendlichen wurde ein Atemalkohol von 1,82 Promille gemessen. Der Gautinger wurde der an der Wohnadresse an die Mutter übergeben. Es kam zu erheblichen Verspätungen im Zugverkehr. Die Bundespolizei ermittelt zu einer Ordnungswidrigkeit wegen unbefugten Aufenthaltes im Gleisbereich.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Bundespolizeiinspektion München

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser