Italienisches Pärchen reist mit doppeltem Boden

Vier Kilo Kokain und ein Kilo Methamphetamin im Koffer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Drogen waren in einem Koffer versteckt.

München - Vier Kilogramm Kokain und ein Kilogramm Methamphetamin hatten zwei italienische Staatsangehörige in ihrem Gepäck. Die Polizisten der Fahndung entdeckten die Drogen auf der Zugfahrt nach Venedig:

Am Dienstag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein/Schiene im EN463 (München-Budapest) kurz nach Mitternacht zwei italienische Staatsangehörige. Die beiden konnten Fahrkarten vorzeigen, die zeigten, dass sie, vom Flughafen Frankfurt/Main kommend, nach Venedig wollten. 

Fünf Päckchen mit Rauschgift versteckt

Im Rucksack der 28-jährigen Italienerin fanden die Polizisten in einer Kosmetiktasche ein Fläschchen Methadon. Die darauf folgende Durchsuchung der beiden mitgeführten Koffer des Pärchens zeigte dann, dass diese doppelte Böden hatten.

Darin waren insgesamt drei Päckchen Kokain mit einem Gesamtgewicht von ungefähr vier Kilogramm und zwei Päckchen mit insgesamt circa einem Kilogramm Methamphetamin versteckt. Die 28-Jährige und ihr 36-jähriger Begleiter wurden festgenommen.

Ermittlungen wurden eingeleitet

Die verständigte Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift Südbayern (GER) des Bayerischen Landeskriminalamtes und des Zollfahndungsamtes München übernahm zusammen mit der Staatsanwaltschaft Traunstein die weiteren Ermittlungen.

Gegen beide wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein Haftbefehl beantragt, der vom Amtsgericht Rosenheim erlassen wurde. Die beiden Italiener wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Pressemitteilung Bayerisches Landeskriminalamt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser