Neuschnee in Rosenheim, Traunstein und im BGL

Wetterdienst warnt vor gefährlich glatten Straßen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Autofahrer aufgepasst! Durch den Schneefall sind die Straßen auch am Vormittag noch gefährlich glatt. Wie lange schneit es eigentlich noch weiter?

Am Dienstagmorgen und am Vormittag sind laut wetter.net die Wolken vor allem im Süden und Osten Deutschlands dicht. Dabei fällt Richtung Alpen noch etwas Schnee. Anfangs sind die Straßen bei frostigen Temperaturen streckenweise glatt! Ansonsten zeigt sich nach der Nebelauflösung auch ab und an die Sonne. Jedoch gibt es tagsüber weiterhin ein paar Regen- und Schneeschauer. Die Temperaturen klettern dabei auf zwei Grad an den Alpen und acht Grad im Emsland. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordwest.

In der Nacht zum Mittwoch lassen die Schauer nach und es ist locker bewölkt, gebietsweise aber auch neblig. Im äußersten Südosten und Nordwesten von Deutschland sind die Wolken dichter und es fällt etwas Regen oder Schnee. Die Tiefstwerte pendeln zwischen 3 Grad an der Nordsee und -8 Grad im Allgäu. Gebietsweise kann es glatt auf den Straßen sein.

Zehn Zentimeter Neuschnee

Der Deutsche Wetterdienst erwartete bis zum Vormittag sogar über zehn Zentimeter Neuschnee in den Landkreisen Rosenheim, Traunstein und Berchtesgadener Land. Wie die DWD-Meteorologen weiter sagten, soll die Menschen vor allem im Straßenverkehr aufpassen. Der Frost habe die Straßen gefährlich glatt gemacht. Ab dem Mittag soll sich das Wetter aber bessern.

Pressemeldung wetter.net/DWD/mw

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser