Bergwacht Inzell musste helfen

Mann stürzt am Kleinen Kienberg 20 Meter ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Inzell - Am Dienstag,gegen 12.30 Uhr wurde die Bergwacht Inzell zu einer Beinverletzung am Kleinen Kienberg alarmiert. Ein Mann war ca. 20 Meter im steilen Waldgelände abgestürzt.

Ersten Angaben zufolge passierte der Unfall beim Abstieg in Richtung Schmelz, worauf der Einsatzleiter der Bergwacht Inzell einen ersten Fußtrupp von Schmelz in Richtung Gipfel losschickte. Zeitgleich setzte der Rettungshubschrauber Christoph 14 seinen Notarzt auf dem Gipfel ab und setzte zur Landung an der Bergrettungswache in Inzell an, um weitere Retter nach oben zu transportieren. Der abgesetzte Notarzt konnte nach kurzer Zeit ausfindig machen, dass der Verunfallte am Normalweg in Richtung Zwing unterwegs war.

Da am Hubschrauber ein zwischenzeitlicher Defekt vorlag, stieg ein weiterer Fußtrupp mit Bergesack und Trage von Zwing in Richtung Gipfel auf. Beim Eintreffen waren der erste Fußtrupp und der Notarzt bereits am Patienten und hatten diesen erstversorgt.

Bedingt durch den dichten Wald an der Einsatzstelle musste der Patient zu einer kleinen Lichtung gebracht werden, bevor dieser zusammen mit dem Notarzt am Rettungstau ausgeflogen werden konnte. An der Bergrettungswache Inzell erfolgte die Übergabe an einen RTW, der den Verletzten in eine Klinik transportierte.

Pressemeldung Bergwacht Inzell

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser