Letzte Straßensperrung aufgehoben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Miesbacher Straße (Panorama-Schwaig) ist seit 17.30 Uhr freigegeben. An der überschwemmten Stelle kann der Verkehr nur einspurig laufen und wird durch eine Ampel geregelt.

Damit sind alle Straßen im Stadtgebiet wieder frei befahrbar.

Die Aufräumarbeiten in den Überschwemmungsgebieten Oberwöhr, Aisingerwies und Schwaig sind in vollem Gange. Aufgrund des hohen Müllaufkommens haben Stadt und Stadtwerke entschieden weitere Sperrmüllcontainer aufzustellen.

Neben den seit gestern aufgestellten Containerplätzen am Schwaiger Weg 21, in der Krainstraße 32 und auf der Wertstoffinsel im Turnerweg, stehen seit heute am Parkplatz der Sparkasse Aisingerwies in der Mangfallstr. 20, am Parkplatz der Firma Farben Hoegner in der Sepp-Heindl-Str. 11 und am Schwaiger Kreisel Wertstoffcontainer zur Verfügung. Alle Hochwassergeschädigten der betroffenen Stadtteile können dort ihren Sperrmüll entsorgen.Die Sammelbehälter werden bis kommende Woche Freitag, 14. Juni, in den betroffenen Gebieten stehen bleiben.

Außerdem entsteht morgen, Donnerstag, 6. Juni, im Laufe des Tages eine zentrale Sammelstelle für nasse Sandsäcke im Entsorgungshof der Stadtwerke an der Innlände 25. Dort können nasse Sandsäcke nach den Kategorien „unbelastet“ und „ölgetränkt“ getrennt abzugeben. Die Abgabe ist für Rosenheimer Hochwasseropfer kostenlos.

Parallel dazu sind Mitarbeiter des Baubetriebshofs in den Überschwemmungsgebieten unterwegs um Müll einzusammeln. Auch Schlamm aus den vollgelaufenen Kellern wird vom Baubetriebshof entsorgt. „Da der Schlamm schnell trocknet und dann nur schwer zu entfernen ist, sollte der Schlamm auf Folien o.ä. gut sichtbar gelagert werden“, bittet Werner Oeckler, der Leiter des Baubetriebshofs.

Pressemitteilung der Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser