Schorsch Hackl: Anzeige nach Eisenstangen-Attacke

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bischofswiesen - Nach einem handfesten Nachbarschaftsstreit möchte sich Ex-Rodler Schorsch Hackl heute mit seinem Anwalt über das weitere Vorgehen verständigen.

Die Polizei gab am Samstag nähere Einzelheiten zum tätlichen Angriff eines Nachbarn auf Hackl bekannt.

Demnach habe Hackl auf seinem Grundstück in der Gemeinde Bischofswiesen Schnee mit einer Schneefräse entfernt. Der Nachbar fühlte sich dadurch offenbar gestört: er ging schließlich mit einer Eisenstange auf Hackl los und verletzte ihn im Gesicht. Hackl musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Beide Streithähne haben sich inzwischen gegenseitig angezeigt, und zwar jeweils wegen Körperverletzung. Ihr Verhältnis soll nicht das beste sein. Hackl möchte das weitere Vorgehen nun mit seinem Anwalt klären.

Lesen Sie auch:

Schorsch Hackl mit Eisenstange verprügelt

Ihr Verhältnis soll schon seit längerer Zeit nicht das beste sein. Am Samstag ging Hackl schon wieder seinem Job als TV-Experte für das ZDF nach. Seine Narbe bedeckte er mit einer Mütze.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser