Aus Großalarm wurde Fehlalarm

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grassau/Landkreis - Für die Feuerwehren gab es am Abend kurzzeitig Großalarm wegen eines vermeintlichen Waldbrandes. Ein Hubschrauber klärte die Lage aber rasch:

Für die Feuerwehren im Raum Grassau hat es am Abend Großalarm gegeben - allerdings war es ein Fehlalarm. Ein Almbauer meldete der Polizei einen Waldbrand auf einer Hochalm zwischen Hochplatte und Kampenwand.

Sechs Feuerwehren mit 80 Mann rückten daraufhin an. Ein Polizeihubschrauber überflog außerdem das vermeintliche Brandgebiet. Es wurde festgestellt, dass Almbauern dort kontrolliert Daxen verbrannten. Daraufhin konnten die alarmierten Feuerwehren wieder abrücken.

redch24/Bayernwelle

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © TimeBreak21 (Archiv)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser