Starkregen in der Region

Hier suchen Hunderte Cro-Fans in Reithalle der Gräfin Schutz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Schutz vor dem Starkregen: Viele Konzertbesucher am Schloss Tüßling fanden Unterschlupf in der Reithalle.

Landkreis - Starker Regen und Wind beuteln gerade die Region. Im Gemeindegebiet Pfaffing soll es zu starken Unwetterschäden gekommen sein. Feuerwehrkräfte sind dort aktuell im Einsatz.

UPDATE, 21.45 Uhr: Konzert begann erst gegen 21.10 Uhr

Nun läuft das Cro-Konzert am Schloss Tüßling jedoch. Alles ist nass - aber der Pop-Musiker bemüht sich um gute Stimmung. 

UPDATE, 20.45 Uhr: Heftiger Starkregen überall in der Region

Der  Höhepunkt des Unwetters mit Starkregen in der Region scheint zwischen 19.30-20.15 Uhr gewesen zu sein. Im Chiemgau kam es genauso heftig runter, wie im Raum Altötting. Userin Kerstin Assmann warnte vor Aquaplaning auf den Straßen bei Burgkirchen. 

Die Unwetterwarnung des DWD wurde mittlerweile auf bis 23 Uhr verlängert. Wir müssen also noch auf mehr Regen einstellen, momentan derzeit vor allem im Chiemgau, im Rupertiwinkel und im Landkreis Altötting. 

UPDATE, 20.35 Uhr: Cro-Konzert kann verspätet beginnen

Wie unser Reporter jetzt meldete, werden die Besucher nun wieder auf die Freifläche des Schlosses geführt. Zwar regnet es weiterhin, die Wetterlage hat sich aber deutlich beruhigt. 

UPDATE, 20.15 Uhr: Schweres Unwetter auch zwischen Traunreut und Trostberg

Nun erfuhr unsere Redaktion, dass auch es auch zwischen Traunreut und Trostberg ein Unwetter mit Starkregen gab.Offenbar musste ein Konzert in der Höhenburg Stein aufgrund der Wetterlage abgesagt werden. Zwischen Traunreut und Trostberg soll es überflutete Straßen geben.

UPDATE, 20.05 Uhr: Cro-Konzert verzögert sich 

Laut Information von einem unserer Reporter am Schloss Tüßling, wird das Konzertgelände derzeit aufgrund des Unwetters geräumt. Unklar ist, ob das Cro-Konzert noch stattfinden wird bzw. wann es beginnt. 

Platz wie leergefegt: Ein heftiger Starkregen tobte vor dem Cro-Konzert am Schloss Tüßling.

Die Reithalle der Gräfin als Unterstellmöglichkeit ist voll. Auch im Gewölbesaal des Schlosses kann man sich unterstellen. Außerdem bieten die Shuttlebusse den Konzertbesuchern Schutz. Andere Besucher, die hinter der Schlossmauer geparkt haben, sollen in ihren Autos warten. Die Feuerwehr informiert über die Unwetterlage mit Durchsagen. 

In Pfaffing hat sich die Lage zwischenzeitlich wieder entspannt. Es gab zahlreiche Feuerwehreinsätzlich insbesondere wegen kleineren Sturmschäden. Fotos folgen! 

Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell noch bis 22 Uhr vor Unwetter in der Region. Betroffen sind Teile der Landkreise Rosenheim, Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting. Schwere Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel sind weiterhin möglich. Niederschlagmengen zwischen 30-40 30 l/m² in kurzer Zeit sowie Sturmböen

Es treten Gewitter auf. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 30 l/m² und 40 l/m² in kurzer Zeit sowie schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 90 km/h und Hagel mit Korngrößen um 2 cm.

Erstmeldung: Pfaffing von Unwetter getroffen

Eine Plakatwand auf den Gleisen und Behinderungen wegen des Starkregens und der Gewitter. Im Gemeindegebiet von Pfaffing ist in einigen Teilen der Strom ausgefallen, derzeit soll es zu einem Großeinsatz umliegender Feuerwehren kommen, die ihre Kollegen aus der Gemeinde unterstützen.

Die Polizei hat aktuell jedoch keine Meldungen über Verkehrsbehinderungen oder Schäden in dem Gebiet. Eine Userin aus Pfaffing berichtete uns jedoch, dass es zu einem Stromausfall kam.

Der Feuerwehreinsatz läuft noch. Der Starkregen lässt noch nicht ab. Weitere Informationen und Fotos folgen.

Berchtesgaden: Hier ist ein Baum in die Ache umgekippt. 

Am Samstagabend kam es auch in Berchtesgaden runter. Es gab einen starken Hagelschauer.

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser