Nachfolger für Wildbad Kreuth

Wird das Kloster Seeon zum neuen CSU-Mythos?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kloster Seeon

Seeon - Nach dem Abschied von Wildbad Kreuth hat die CSU einen neuen Tagungsort für ihre Winterklausur gefunden. Die Christsozialen gehen bald ins Kloster!

Die CSU-Landesgruppe tagt ab jetzt im Kloster Seeon. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, hat das Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt bei einer internen Sitzung in Berlin verkündet.

Sowohl die Größe des Anwesens erfülle die Anforderungen, auch die Alpenkulisse passe in die Vorstellungen der CSU-Parteiführung. 

Ob es sich mit Kloster Seeon um eine vorübergehende oder dauerhafte Lösung handelt, steht noch nicht fest. Die erste Klausur im Kloster Seeon wird vom 4.-6. Januar 2017 stattfinden. 

Mythos Wildbad Kreuth

Bislang nutzte die CSU das Bildungszentrum der Hanns-Seidel-Stiftung in Wildbad Kreuth für die traditionellen Winterklausuren. Aufsehen erregte dort beispielsweise im Jahr 1976 der "Kreuther Trennungsbeschluss", wonach die CSU die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU aufkündigen wollte. Der Beschluss wurde später zurückgenommen. Im Jahr 2007 wurde in Kreuth der Rücktritt von Edmund Stoiber als Ministerpräsident eingeleitet. 

Aufgrund der Erhöhung der Pacht von 84.000 Euro auf 360.000 Euro jährlich, gab die Hanns-Seidel-Stiftung im letzten Jahr bekannt, den Mietvertrag für das Tagungshotel im März 2016 auslaufen zu lassen. 

mg

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser