Feuerwehr am Donnerstag bei Frasdorf gefordert

Unbeaufsichtigter Kochtopf: 20.000 Euro Schaden nach Brand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Frasdorf - Am Donnerstagmorgen ist es zu einem Wohnungsbrand in Frasdorf gekommen. Der Auslöser war dabei ungewöhnlich:

UPDATE, Freitag 6.25 Uhr: Polizeimeldung

Am Donnerstag kurz nach halb 10 wurde im Frasdorfer Ortsteil Thal der Brand eines Wohnhauses gemeldet. Vor Ort wurde schnell festgestellt, dass ein unbeaufsichtigter Topf auf dem Herd stand. Das Fett hat sich entzündet und dadurch die Küche in Brand gesetzt. Die Feuerwehr konnte aber das Feuer schnell ablöschen.

Zwei Bewohner erlitten beim Versuch den Brand selbst abzulöschen leichte Rauchgasvergiftungen und wurden vorsorglich ins Klinikum Rosenheim gebracht. Aufgrund der starken Rauchgase musste sich eine Bewohnerin auf dem Balkon im 1. Stock in Sicherheit bringen. Sie wurde von der Feuerwehr mittels Drehleiter geborgen.

Der Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Bei dem Brand waren die Feuerwehren aus Frasdorf, Wildenwart, Höhenmoos und Prien im Einsatz.

Wohnhausbrand in Frasdorf-Thal

UPDATE, 11.15 Uhr

Offenbar brach das Feuer in der Küche der Wohnung aus. Eine Bewohnerin wollte eine Ringelblumensalbe aufkochen. In einem Moment der Unachtsamkeit fing das Fett im Kochtopf Feuer. Auf Nachfrage von rosenheim24.de gab die Polzei Prien an, dass kein Sachschaden vor Ort entstanden war. Zwei Personen erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung.

Erstmeldung:

Das Feuer brach in einer Wohnung aus, die Teil eines landwirtschaftlichen Anwesens ist. Nach ersten Berichten vor Ort sollen zwei Personen eine Rauchgasvergiftung erlitten haben. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

+++ Weitere Informationen folgen +++

jrs/bcs/Pressemeldung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser