Äußerst seltene Pflanze im Alpenvorland

Orchidee des Jahres wächst am Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Sommer-Drehwurz (Spiranthes aestivalis).

Chiemsee - Eine äußerst seltene Orchideenart, die Sommer-Drehwurz, ist am Chiemsee noch heimisch. Interessierte konnten diese Orchidee des Jahres 2016 bei einer Exkursion mit Experten kennenlernen:

Zur Orchidee des Jahres 2016 kürte der Arbeitskreis Heimische Orchideen die in Deutschland äußerst seltene, nur noch im schwäbischen und bayerischen Alpenvorland vorkommende Sommer-Drehwurz (Spiranthes aestivalis). Erfreulicher Weise findet sie auch hier am Chiemsee noch geeignete Lebensräume in den ufernahen, kalkreichen Flach- und Quellmooren.

Der Gebietsbetreuer Dirk Alfermann (grüne Weste) informiert die Exkursionsteilnehmer über die Orchidee des Jahres.

Im Rahmen einer Exkursion, geleitet vom Gebietsbetreuer Chiemsee, Dirk Alfermann, zusammen mit Andrea Vetter vom Landschaftspflegeverband Traunstein, hatten die Teilnehmer nun die Möglichkeit, diese grazile und auf den ersten Blick eher unscheinbare Pflanze zu Gesicht zu bekommen. 

Zudem erfuhren sie viel Wissenswertes über die sensiblen Lebensraumansprüche dieser in Bayern stark gefährdeten Orchideenart. Auch weitere, teils sehr seltene Tier- und Pflanzenarten wurden vorgestellt.

Dank der fachgerechten Pflege und Bewirtschaftung durch ortsansässige Landwirte, koordiniert durch den Landschaftspflegverband Traunstein, bleiben die Streuwiesen als wertvoller Lebensraum auch zukünftig erhalten.

Im kommenden Jahr soll eine Exkursion in dieser Form erneut stattfinden.

Pressemitteilung Gebietsbetreuer Chiemsee Dirk Alfermann 

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser