Pilotprojekt startete am 19. September

Erster Blitzeranhänger bei Bruckmühl sorgt für Aufregung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Heufeld - Ein neues Pilotprojekt zur Unfallprävention wurde am 19. September in der Region gestartet. Doch sind die Blitzeranhänger ein neuer Unfallherd?

Erstmals sollen Tempolimits mit "teilstationären Geschwindigkeitsmessanlagen", also aus einem speziellen Anhänger heraus, überwacht werden.

Der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland aus Bad Tölz und das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim gaben im September den Startschuss für ein neues Pilotprojekt zur Unfallprävention

Der erste und derzeit einzige Wagen des Polizeipräsidium Oberbayern Süd ist derzeit in Heufeld positioniert. Doch nicht alle sind mit dem Anhänger glücklich. 

Wagen ein Unfallverursacher?

Ein Leser meldete sich in unserer Redaktion und bemängelte, dass der neue Testblitzer gefährliche Situationen verursachen würde. Die vorbeifahrenden Autos würden abrupt abbremsen, sobald sie den Anhänger sehen, was zu gefährlichen Auffahrunfällen führen könne. Außerdem solle der Blitzer sehr von der Verkehrsteilnahme ablenken, da die Vorbeifahrenden, haben sie den Blitzer entdeckt, diesen natürlich anschauen und somit die Straße nicht mehr im Blick haben.

Das sagt die Verkehrspolizei

Wir haben bei der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim nachgefragt, wie es um die Unfallsituation bestellt ist. Ein Beamter teilte unserer Redaktion mit, dass ein reflexartiges Bremsen in der Tat vorkomme. "Das ist aber bei einem Radarblitzer oder einem Beamten mit Messpistole nicht anders", so der Beamte. "Mir ist in dreizehn Jahren bei der Verkehrspolizei jedoch kein Fall bekannt, bei dem es deswegen zu einem Verkehrsunfall gekommen wäre. Was natürlich nicht sein darf, dass der Anhänger verkehrsbehindernd aufgestellt wird." Man müsse derzeit einfach praktische Erfahrungen mit den neuen Blitzeranlagen sammeln.

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser