Rosenheimer Sommerfestival

Andreas Bourani lässt Mangfallpark beben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Andreas Bourani sorgte beim Rosenheimer Sommerfestival für eine atemberaubende Stimmung.

Rosenheim - Sein Auftritt sorgte bei den Fans im Mangfallpark für atemberaubende Stimmung! Andreas Bourani ließ 9000 Kehlen beim Rosenheimer Sommerfestival erschallen.

Was für ein Mega-Auftakt beim Rosenheimer Sommerfestival! Die Hälfte des letztjährigen Besucherrekords schon nach zwei Abenden, tolle Stimmung mit Superstars und beste Aussichten für das Finale! Bei solchen Rahmenbedingungen machte auch Petrus mit: bis auf kleine Schauer und einige Windböen schien die Sonne über dem Gelände des Mangfallparks.

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer eröffnete das Festival nicht ohne Stolz: „Ich bin froh darüber, dass wir eine solche Nutzung des Geländes nach der Landesgartenschau 2010 gefunden haben. Wenn wir daran denken, welche Stars schon hier waren, von Foreigner über Unheilig, und in diesem Jahr die Fantastischen Vier, Andreas Bourani und Rainhard Fendrich – dann ist das Sommerfestival für die Stadt ein großer Erfolg!“ Die Oberbürgermeisterin outete sich auch als großer Fan von Rainhard Fendrich. Der österreichische Star eröffnete das Festival. „Ein brillanter Künstler, eine Hommage an das Festival“, schwärmte Bauer.

7500 Besucher kamen am ersten Abend, und bevor der „Tango Corrupti“ die Fans an alte Zeiten erinnerte, stimmte „Esbrassivo“ die Fans auf das Festival ein. Besonders die Filmmusik aus zahlreichen Kinohits stieß auf große Begeisterung. Rainhard Fendrich überzeugte mit einem gekonnten Mix aus neuen Liedern und vor allem mit seinen Hits aus den 80er und 90er Jahren. „Strada del Sole“ und „Macho Macho“ konnten fast alle Besucher mitsingen. Ein besonderer musikalischer Moment war sicherlich die Darbietung der „heimlichen“ österreichischen Nationalhymne „I am from Austria“. Der vielstimmige Gesang der Fans zeigt, es ist eines seiner beliebtesten Lieder.

Ganz vorne saß fast die komplette Führungsriege des neuen Sponsors, der Firma Meggle. Finanzvorstand Christian Sedlatschek ist ein großer Fan des Sommerfestivals. „Meine ganze Familie hat selbstverständlich Festivalpässe. Wir finden, das Festival ist einfach großartig und eine Bereicherung für Rosenheim.“ Sein Favorit für das Sommerfestival war Reinhard Fendrich, ebenso für den CSU-Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner. Unternehmer Achim Gabor dagegen freut sich bereits auf „Fanta4“, eine „klare Sache“, meinte er.

Madeline Juno beim Rosenheimer Sommerfestival

Fast hätte es am zweiten Abend beim Top-Act von Andreas Bourani eine kalte Dusche gegeben. Newcomerin Madeline Juno sorgte mit ihrem Auftritt gerade für eine chillige Stimmung unter den Fans, während die Besucherschlangen vor dem Einlass stundenlang kein Ende nahmen. Dunkle Wolken zogen auf, einige Böen zogen durch das Gelände, doch dann setzte sich die Sonne durch. Es schien fast, als hätte Madeline Juno mit ihren Hits und ihrer starken Stimme das schlechte Wetter einfach weggesungen. Für Ihren Auftritt gab es frenetischen Beifall – und dann kam er: Andreas Bourani betrat die Bühne, und hatte das Publikum sofort für sich gewonnen.

Andreas Bourani beim Rosenheimer Sommerfestival

Egal ob beim Lied „Wir sind füreinander gemacht‘“ oder beim nachdenklichen Song „Alles beim Alten“ – die Begeisterung bei den Fans war groß. Den Höhepunkt der Stimmung gab es natürlich beim WM-Song „Auf uns“. Der Refrain erschallte aus 9000 Kehlen, und Gänsehaut bekam manch einer, als Bourani die Fans aufforderte, seinen Nachbarn, egal ob man ihn nun kennt oder nicht, einfach in den Arm zu nehmen. „Ganz Rosenheim muss dieses Lied hören“, forderte Bourani, und am Ende war der Chor so laut, dass man vermuten muss, dass er sein Ziel erreicht hatte. Der spontane zweite Zugabenblock von Andreas Bourani zeigt, dass der Abend nicht nur für die Fans sondern auch für den Künstler etwas ganz Besonderes war.

Rundgang beim Rosenheimer Sommerfestival

Pressemitteilung PR Agentur Rosi Raab

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser